Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Starke Kunst von Susann Starke im Stadtmuseum Döbeln
Region Döbeln Starke Kunst von Susann Starke im Stadtmuseum Döbeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 22.05.2017
Susann Starke. Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Döbeln

Anlässlich des 40. Internationalen Museumstages bot das Stadtmuseum Döbeln seinen Besuchern am Sonntag ein umfangreiches Programm. Los ging es am Vormittag mit der Eröffnung der Ausstellung „Neuland“ von Susann Starke. Die Künstlerin aus Nossen zeigt in der Sonderetage des Museums bis zum 7. Juni Grafik und Plastik aus ihrem Schaffen, die zwischen Fantasie und Wirklichkeit angesiedelt ist. Die Vernissage besuchten rund 40 Kunstinteressierte. Elisabeth Worm sowie Sophia und Amelie Kluge spielten mit Violine und Gitarre irische Musik und machten damit Lust auf mehr.

Susann Starke, die von 1989 bis 1993 als Porzellanmalerin an der staatlichen Porzellan-Manufaktur Meißen und dann als Restauratorin arbeitete, ist jetzt freischaffende Malerin und Keramikern. Sie führte die Besucher selbst durch ihre Ausstellung und stand danach noch für einen kleinen Workshop zur Verfügung.

„Auf den drei zugänglichen Turmbalkonen des Rathauses haben wir jetzt Panoramatafeln. Wer vom Balkon schaut, bekommt nun eine Hilfe, was alles von da oben zu sehen ist. Das war ein vielfach geäußerter Wunsch von Besuchern“, sagt Kathrin Fuchs von der Kleinen Galerie. Bei den Tafeln handelt es sich um Farbfotografien und nicht um eine stilisierte Landschaft. Zudem konnte Kathrin Fuchs zwei neue Zeitzeugen-Interviews präsentieren, womit die Zahl auf 17 angewachsen ist. Günther Pirl berichtet über die Geschichte des Döbelner Stadtbades, die Badekultur und den Schwimmsport. Christian Günther steht als letzter Nachfahre Rede und Antwort zur Firma Silberwaren Köberlin, deren Betrieb er selbst einmal leitete.

Von Olaf Büchel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einen konkreten Fahrplan, wie sich das Roßweiner Kirchgemeindehaus am Schuldurchgang zu einem Bürgerhaus wandeln soll, legte Pfarrer Heiko Jadatz am Sonntag vor. Er informierte in einer gut besuchten Gemeindeversammlung in der Winterkirche, die sich an den Gottesdienst anschloss.

16.04.2018

Leise hallt die Klarinette durchs Kirchenschiff: Fast unmerklich beginnt Anja Bachmann eine Melodie, tastet sich durch kleinsten Tonraum – Sinnlichkeit und Verträumtheit hängt in der Luft. Doch schon bald wird das Solo ausschweifender, entfächert sie ein viel größeres klangliches Universum.

21.05.2017

Bockbier-Bratwurst, Bockbier-Brot und Bockbier in hell und dunkel – für die Leisniger gab es Gerstensaft satt beim 1. Maibockfest am Sonnabend auf dem Marktplatz. Aus dem eigentlich als Vorprogramm zum Sommerkino gedachten Fest könnte eine echte Tradition werden. Zur ersten Auflage kamen rund 200 Besucher.

22.05.2017
Anzeige