Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Steffen Ernst läuft sich im Waldheimer Rathaus warm
Region Döbeln Steffen Ernst läuft sich im Waldheimer Rathaus warm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:39 06.08.2015
Jetzt sitzt er im Chefsessel des Waldheimer Rathauses: Der neue Bürgermeister Steffen Ernst hatte gestern seinen ersten Arbeitstag in der Stadtverwaltung. Quelle: Olaf Büchel
Anzeige

So überreichte der Künstler Ekkehart Stark ein großes, von ihm gemaltes Aquarell, das eine Stadtansicht mit Rathaus zeigt. Dort soll das Bild auch einen würdigen Platz finden, wie Steffen Ernst erklärte.

"Ich werde da sein, wo ich gebraucht werde, von früh bis in die Nacht. Flexibel zu sein, habe ich in der Selbstständigkeit gelernt", sagte der ausgebildete Konditormeister zum gestrigen zeitigen Start als Bürgermeister. Und weiter: "Die ersten Tage benötige ich natürlich noch, um mich warmzulaufen. Ich werde die Abläufe in der Verwaltung kennenlernen, die einzelnen Bereiche im Rathaus besuchen, mich etwas später auch in den Kindergärten und in den Betrieben der Stadt vorstellen", umreißt das neue Stadtoberhaupt seine Aufgaben der nächsten Tage. Die meisten Angestellten im Rathaus kenne er bereits durch seine elfjährige Tätigkeit als FDP-Stadtrat. "Am Mittwochfrüh gibt es eine große Zusammenkunft im Ratssaal. Da werde ich mich der ganzen Mannschaft noch einmal vorstellen", erklärt der 52-Jährige.

Die Tage zwischen der Wahl und dem Amtsantritt - Ernst hatte gleich im ersten Durchgang am 7. Juni mit knapp 52 Prozent die absolute Mehrheit geholt - seien ein Wechselbad der Gefühle gewesen. "Da gab es natürlich Freude, aber auch Nachdenklichkeit und es war einiges für den Betrieb zu regeln", sagt Ernst. Schließlich sollte das seit 50 Jahren bestehende Konditorei-Geschäft der Familie nicht unter dem Wechsel von Steffen Ernst ins Rathaus leiden. Die Frau führt jetzt den Betrieb weiter und es sind noch einige andere personelle Lösungen gefunden worden.

Lampenfieber? Auch das habe er gehabt - bei seinen allerersten Amtshandlungen beim Stadtfest. Weniger beim Signieren der neuen Waldheim-Kalender und beim Eröffnen des Eichberglaufes. Mehr beim Gottesdienst Sonntagfrüh oder beim Festbieranstich auf dem Oberwerder. "Da hatte man ja schon ein paar Worte von mir erwartet und es war plötzlich so still und leise auf dem Platz", schildert der neue Bürgermeister.

Olaf Büchel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Döbeln nimmt weitere Asylsuchende auf. Neben dem Asylheim in der Friedrichstraße entsteht eine zusätzliche Gemeinschaftsunterkunft für rund 50 Personen in der ehemaligen Außenstelle des Beruflichen Schulzentrums an der Bahnhofstraße 43, wo sich zurzeit noch die Verwaltung der Volkshochschule befindet.

04.08.2015

Was ist Propaganda auf einem Plakat, und was ist Kunst? Das mag sich im Laufe von Jahrzehnten ändern, gleich recht, wenn sich die Gesellschaftsysteme wandeln.

06.08.2015

Enjoy the beer and all the Schnitzel" - das Bier und die ganzen Schnitzel genießen: Rebecca "Speck" Osterhout weiß gleich auf den Punkt zu bringen, was sie in Döbeln tut.

05.08.2015
Anzeige