Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Stilles Örtchen vor der Rathaustür in Döbeln
Region Döbeln Stilles Örtchen vor der Rathaustür in Döbeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 29.01.2014
Seit gestern ist das mobile Stille Örtchen vor dem Rathaus Stadtgespräch. Die Toiletten des Ratskellers im Rathaus-Untergeschoss werden nach der Flut saniert. Quelle: W. Sens

"Im Keller des Rathauses laufen seit einiger Zeit die Sanierungsarbeiten nach dem Juni-Hochwasser. Jetzt beginnen in den nächsten Tagen die Arbeiten im Untergeschoss unter dem Döbelner Ratskeller. Dabei werden die Toilettenanlagen erneuert", schildert Stadtpressesprecher Thomas Mettcher. Der Sanitärcontainer vor dem Rathaus ist deshalb ausschließlich für die Gäste des Ratskellers gedacht.

Im Untergeschoss wird derweil der Fußboden herausgerissen und erneuert, Wände müssen teilweise abgehackt und noch getrocknet werden, bevor sie wieder verputzt und gefliest werden können. Danach werden die Toiletten des Ratskellers wieder hergerichtet. "Ziel ist es, die Arbeiten in drei Wochen abzuschließen und somit die Unannehmlichkeiten für die Gäste des Ratskellers und den Pächter mit seinem Team im Rahmen zu halten. Denn der Stadt ist viel an der guten Bewirtschaftung des Ratskellers gelegen", so Mettcher.

In allen anderen Bereichen des Untergeschosses im Rathaus laufen schon länger die Sanierungsarbeiten. Die Fußböden in den Kellergängen und den Büros wurden erneuert. Heizungsrohre und Leitungen für Strom und Daten wurden in wasserdichten Röhren verlegt. Das soll künftig ausschließen, dass bei einem vielleicht künftigen Hochwasser wieder alles zerstört wird.

Auch die öffentliche Toilette im Rathausuntergeschoss wird bereits erneuert. Bis zum Abschluss aller Arbeiten im Rathausuntergeschoss wird es nach Auskunft des städtischen Bauamtes aber noch bis April dauern.

Danach sollen das Ordnungsamt mit der Bußgeldstelle wieder die Büros im Untergeschoss des Rathauses beziehen. Bedacht werden bei der laufenden Sanierung auch die Pläne, wonach aus Brandschutzgründen das Rathaus noch ein weiteres Fluchttreppenhaus bekommen soll. An der Ecke neben der Stadtinformation werden dafür schon Verkehrungen getroffen. Im ehemaligen Büro des Ordnungsamtsleiters in diesem Bereich wird schon eine Ausgangstür des künftigen Treppenhauses zur Stadtinfo vorgesehen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viel Arbeit haben derzeit die Mitarbeiter der Abwasserzweckverbände (AZV). Bis Freitag müssen sie der Unteren Wasserbehörde unter anderem melden, wie viele Grundstücke im jeweiligen Verbandsgebiet noch keine moderne, vollbiologische Kleinkläranlage haben.

29.01.2014

Tödlich verunglückt ist gestern früh ein 64-jähriger Mann bei einem Unfall auf der A 14 in Döbeln. Bei dem Toten handelt es sich um den Fahrer des Unfallautos vom Typ Fiat Freemont.

29.01.2014

Fast auf den Tag genau ein Jahr ist es her, dass Matthias Eisenberg zusammen mit "Classic Brass" in Döbeln gastierte. Schon damals war die Nikolaikirche gut besucht, doch 2014 strömten die Döbelner sogar in Massen an die Abendkasse, um den namhaften Orgelvirtuosen und das Blechbläserquintett zu erleben: Gutes spricht sich glücklicherweise eben doch herum.

26.01.2014
Anzeige