Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Straßenverwalter nur noch bis 2015 in Döbeln

Straßenverwalter nur noch bis 2015 in Döbeln

Sind die Änderungen erst gelungen, dann ändern wir die Änderungen. Ein ironischer Spruch, der im Zuge von Reformen im Allgemeinen und hinsichtlich der Straßenbauverwaltung in Döbeln im Besonderen zutrifft.

Voriger Artikel
Einmal Schlafwagen nach Mügeln. Bitte!
Nächster Artikel
Freude bei Lebenshilfe krönt Benefizgedanken

Döbeln ist nur noch Zweigstelle - von der Lasuv-Niederlassung in Zschopau, die es noch gar nicht gibt.

Quelle: Olaf Büchel

Region Döbeln. Im Laufe der zurückliegenden vier Jahre gab es von Verantwortlichen und Behördensprechern derart verschiedene Standort-Aussagen, dass eines klar wird: Alles fließt (siehe Zitate rechts)! Aktuellste Information: Die Außenstelle Döbeln des neuen sächsischen Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) soll lediglich noch bis Mitte 2015 aufrecht erhalten werden. Das erklärte Lasuv-Pressesprecherin Isabel Siebert am Mittwoch auf Anfrage. Zuletzt war von 2017 die Rede. Noch sitzen in dem Gebäude der ehemaligen Paul-Rockstroh-Kaserne 25 Mitarbeiter der Straßenbaubehörde. 2009 waren es mit knapp 60 mehr als doppelt so viele.

 

Der Niedergang der Straßenbauverwaltung in Döbeln begann mit der Kreisreform 2008. Mit ihr wurde die Anzahl der Straßenbauämter im Freistaat Sachsen von sieben auf fünf reduziert. Dabei erfolgte die Auflösung des Straßenbauamtes Döbeln. Siebert heute: "Die Auflösung war die logische Konsequenz aus der Reduzierung der ehemals 22 auf zehn Landkreise. Denn jedes Straßenbauamt sollte für zwei Landkreise zuständig sein." Die Altkreise Döbeln und Mittweida wurden dem Straßenbauamt Chemnitz zugeordnet. Die Döbelner Beschäftigten wurden Chemnitz als Außenstellenmitarbeiter unterstellt.

 

Mit der Gründung des Lasuv und mit Inkrafttreten des Standortegesetzes im vergangenen Jahr kam noch mal alles anders. Es wurde eine Zentrale in Dresden mit fünf Niederlassungen und sieben Autobahnmeistereien geschaffen (siehe Kasten). "Ein Teil der Döbelner Mitarbeiter konnte inzwischen einen neuen Arbeitsplatz in den Niederlassungen Leipzig und Meißen beziehen. Die weiteren Mitarbeiter wurden der Niederlassung Zschopau zugeordnet", so Siebert.

 

Niederlassung Zschopau heißt es - die gibt es zurzeit allerdings nur auf dem Papier. Denn in Zschopau müssen erst noch die fürs Lasuv notwendigen Objekte freigeräumt werden. Eigentlich sitzen die meisten Mitarbeiter der Niederlassung in Chemnitz, also im Ex-Straßenbauamt, ein paar weitere in Bad Schlema und einige eben in Döbeln. Letztere wissen inzwischen, dass bis Mitte 2015 in Döbeln der Hammer fallen soll. Doch viel mehr auch nicht. Zschopau als künftiger Arbeitsort wird von der Belegschaft nach wie vor skeptisch gesehen. Ein Arbeitsweg bis Chemnitz wäre hingegen für viele vertretbar. Vielleicht tut sich da noch was. Denn wie gesagt: Sind die Änderungen erst gelungen...

Olaf Büchel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.09.2017 - 16:52 Uhr

Turbulente Tage beim Döbelner SC: Nach dem Rücktritt von Trainer Uwe Zimmermann bahnt sich eine vereinsinterne Lösung an.

mehr