Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Sven Nestler aus Roßwein: Talentiert im und am Wasser
Region Döbeln Sven Nestler aus Roßwein: Talentiert im und am Wasser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:09 07.08.2012

[gallery:600-24931312P-1]

Dem Abteilungsleiter der Sektion Schwimmen beim Roßweiner SV schmeichelt die Initiative der Stadt ungemein. "Ich weiß gar nicht, ob ich das verdient habe. Im Prinzip mache ich doch nur meine Arbeit", sagt der 44-Jährige bescheiden. "Nein, Sven. Du machst diese ganzen Sachen mit dem Schwimmen ehrenamtlich und meist zusätzlich zu Deinem Job", entgegnet Bademeisterin Liane Patzelt.

Sven Nestler und das Wasser - diese Kombination gibt es bereits seit 1974. "Damals habe ich die erste Schwimmstufe mit Bronze abgelegt. Anschließend bin ich in den Verein eingetreten - den BSG Motor Roßwein." Bis 1984 ist er darin geblieben, dann gingen die beruflichen Verpflichtungen los. "Ich ging nach Gera, habe dort gelernt. Anschließend war ich noch bei der Armee in Freiberg und habe studiert." Die Heimat verließ er zwar für mehrere Jahre, doch die Leidenschaft reiste mit ihm. Überall, wo Sven Nestler Station machte, suchte er sich auch eine Trainingsgelegenheit, um zu schwimmen.

Nach der Wiedervereinigung zog es ihn zurück zu den Wurzeln. Er begleitete ab sofort seinen Sohn zum Training - natürlich war es Schwimmen. Anfangs war er nur Elternteil, nach und nach allerdings identifizierte er sich immer mehr mit der Schwimm-Abteilung des RSV. 1999 half er das erste Mal im Verein mit, 2001 wurde er schon Mitglied. "Im Vorstand war ich sofort Schriftführer", erinnert er sich. Seit 2010 ist er sogar Abteilungsleiter, hat 124 Mitglieder in seinen Reihen. "Wir haben in den vergangenen Jahren viel auf die Beine gestellt. Der Jahreshöhepunkt ist sicherlich das 24-Stunden-Schwimmen in Hoyerswerda." Wenn es die Arbeit zulässt, ist er überall dabei. Um die organisatorischen Dinge, die beim Verein anfallen, kümmert er sich ebenfalls intensiv.

Doch nicht nur im Verein engagiert sich Sven Nestler. In der Wasserwacht Döbeln ist er ebenfalls aktiv. Bereits 1980 war er Jugendrettungsschwimmer und seitdem bei Ferienlagern dabei. "Eine brenzlige Situation gab es nie", sagt Nestler. Den Nachweis des Rettungsschwimmers musste er alle zwei Jahre erbringen, seit 2001 hat er sogar Gold. Zudem ist er Motorbootführer und hilft ab und an der Talsperre Kriebstein aus.

In Zukunft möchte Sven Nestler den Roßweiner Schwimmern treu bleiben. "Wir wollen natürlich weiter die Jugend fördern und den einen oder anderen Sachsenmeister stellen", kündigt er an. In allererster Linie möchte er aber gesund bleiben und einen langfristigen Job haben. Bescheidene Wünsche eines bescheidenen Mannes.

Robin Seidler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beate Ries und Stephanie Schonnop werden den Rummel vermissen. Auch ihr Riesenbaby ist ihnen in den Wochen seit Mitte April ans Herz gewachsen.

07.08.2012

Region Döbeln/Bad Lausick (red). "Ich bin gut!" - unter diesem Motto steht ein Camp für Jugendliche, zu dem die Agentur für Arbeit einlädt.

07.08.2012

[gallery:600-24944120P-1]

07.08.2012
Anzeige