Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Systemisches Institut mit neuen Räumen in Döbeln

Systemisches Institut mit neuen Räumen in Döbeln

Seit drei Jahren bietet das Systemische Institut Mittelsachsen (SIM) mit Sitz in Jahna systemische Weiterbildungen, Beratungen, Therapien und Supervision an.

Voriger Artikel
Clariant verhandelt mit Käufer für Döbelner Werk
Nächster Artikel
Auf Entdeckungsreise mit dem "Zeitungsflirt"

Jahna/Döbeln . Der gemeinnützige Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Systemischen Gedanken zu verbreiten. Die Kurse sind gut ausgelastet. Seit 2012 ist das SIM Mitgliedsinstitut der Systemischen Gesellschaft. "Und die Ausbildung geht weiter", so Katrin Leithold, die gemeinsam mit Anneliese Günster das Institut leitet. Elf Dozenten und Dozentinnen sowie mehr als 14 Gasttherapeuten bereichern das Angebot.

Bisher nutzte das SIM den attraktiven Seminarraum des Unternehmens Agricon in Jahna. Allerdings ist die Nachfrage an Kursen und Seminaren derart gestiegen, dass es zu zahlreichen terminlichen Überschneidungen auch mit Mitnutzern kam. So dass sich Katrin Leithold nach neuen, anderen Räumlichkeiten umgesehen hat und am Döbelner Obermarkt 24 fündig wurde: "Für kleinere Veranstaltungen und kleinere Gruppen, die größeren und in ihrer Art speziellen, zum Beispiel Kurse, Seminare und systemische Aufstellungen, verbleiben in Jahna, genauso wie der Sitz des Institutes und unsere gesamte Technik." Dort ist Platz für große Gruppen mit bis zu 50 Teilnehmern und speziellen Themen für ein eher fachorientiertes Publikum. Seit dem 1. September wird nun auch am Obermarkt in zwei Seminarräumen und einem Beratungsraum gearbeitet. "Wir sehen uns da nicht als Konkurrenz zu anderen Angeboten, sondern als Bereicherung", so die Institutsleiterin. In den neuen Räumen wurde ein wenig Farbe aufgefrischt und eine kleine Küche eingebaut. Gemeistert hat man das im Ehrenamt - rund 2000 Ehrenamtsstunden leisten die Mitglieder im Jahr - mit Spenden und Mitgliedsbeiträgen. In den vergangenen zwei Wochen wurden Seminare zur Paartherapie "Ehe es kracht" und Supervision abgehalten. Demnächst startet mit Ulrike-Luise Eckhardt, einer Berliner Diplom-Pädagogin und Lehrtherapeutin, ein Seminar zur Thematik "Trauer und Abschied".

An die Wände des großen Kursraumes werden noch ein paar Fotografien kommen. Denkbar sei hier, so Leithold, vielleicht eine Art Wechselausstellung. Momentan ist das noch Zukunftsmusik. Ihre Zukunftsvisionen sollten Kinder in einer Geschichten- und Malereiwerkstatt über ihre "bunte Zukunft" gestalten. Alle eingereichten Werke werden am 28. September mit kleinen Überraschungen prämiert. Dann nämlich wird ab 10 Uhr in die SIM- Räume zu einem Märchen- und Geschichtentag eingeladen. "Diese sind immer auch Ausdruck von Lebensbewältigung", so Katrin Leithold. Auf dem Programm stehen außerdem 10 bis 12 Uhr die Zukunftswerksatt mit Kindern und Erwachsenen, das legendäre SIM-Süppchen zur Mittagszeit, ab 13 Uhr Geschichtentanz mit Miriam Gudrun Siebert und ab 15 Uhr Tratschgeschichten.

Info: Kosten 25 Euro, www.sim-sachsen.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

18.08.2017 - 08:28 Uhr

Kreisoberliga: Heimauftakt für Aufsteiger SV Regis-Breitingen, Blau-Weiß Deutzen, Alemannia Geithain und SV Tresenwald Machern.

mehr