Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Täter brechen mit Gullydeckel in Tankstelle ein
Region Döbeln Täter brechen mit Gullydeckel in Tankstelle ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:33 23.10.2017
Die Sicherheitsglasscheibe der Waldheimer Tankstelle ging zwar kaputt, hielt aber stand. Quelle: Olaf Büchel
Anzeige
Hartha/Waldheim

Böses Erwachen am Sonnabendfrüh für einige Tankstellenpächter und -mitarbeiter in der Region. Unbekannte Täter suchten mehrer Zapfstellen heim und richteten dabei beträchtlichen Schaden an.

Mit einem Gullydeckel schlugen die Einbrecher in der Nacht zum Sonnabend, gegen 2.55 Uhr, die gläserne Zugangstür der Elf-Tankstelle an der Töpelstraße in Hartha ein. Nach derzeitigem Stand wurde aus dem Gebäude lediglich ein Getränk entwendet. „Auf Videoaufzeichnungen sind zwei männliche Tatverdächtige mit Kapuzen über dem Kopf zu sehen, welche aus einem hellen Pkw BMW 3er-Reihe gestiegen sind“, informiert die Polizei. Der Sachschaden beträgt zirka 4 000 Euro, der Stehlschaden wird mit einem Euro angegeben. Der Gullideckel stammte nicht vom Tankstellengelände. Weil die Schiebetür des Stationshauses nicht mehr funktionierte und der Rahmen nach Angaben einer Mitarbeiterin komplett verzogen war, musste sie ausgebaut werden. In der Nacht zu Montag sicherte deshalb Wachschutz die Tankstelle ab. Im Laufe des Montag soll die Eingangstür wieder repariert sein.

Die Shell-Tankstelle an der Hauptstraße in Waldheim war etwa eine Stunde später Angriffsziel von Kriminellen. Am Sonnabend, gegen 3.50 Uhr, versuchten Kriminelle, die große Scheibe direkt vor dem Kassenbereich mit einem schweren Gegenstand einuzschlagen. Die Scheibe wurde dabei total zerstört, hielt dennoch stand, weil sie aus Sicherheitsglas besteht. Deshalb blieb es beim Einbruchsversuch. Die Täter flüchteten.

Einen Zusammenhang zwischen beiden Taten prüft die Polizei noch, er liegt aber wegen der räumlichen Nähe beider Tatorte und der gleichen Vorgehensweise nahe. Die Polizei sucht auch nach Zeugen. Wer zum angegebenen Zeitpunkt sachdienliche Beobachtungen gemacht hat, möchte sich beim Polizeirevier Döbeln, Telefonnummer 03431/65 90, melden.

Auch die Lommatzscher Q1-Tankstelle an der Döbelner Straße war am Wochenende das Ziel eines nächtlichen Angriffs. Dort drangen die unbekannten Täter in der Nacht zum Sonnabend, im Zeitraum zwischen 20.20 und 3.25 Uhr, gewaltsam durch ein Fenster in den Verkaufsbereich der Tankstelle ein und entwendeten diverse Stangen Zigaretten und eine Klappbox. Der Stehlgutschaden beträgt zirka 4 150 Euro, der Sachschaden etwa 2 000 Euro.

Von Olaf Büchel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dass Crystal-Meth eine Volksdroge ist, zeigte sich neulich bei einem Prozess im Amtsgericht Döbeln, das einen völkischen Dealergehilfen verurteilte. Ungewöhnliche Lösungen schlägt der satirische Wochenrückblick der DAZ für die zweite Muldequerung in Döbeln vor.

Döbeln Kommune zahlt gut die Hälfte der 73 500 Euro Kosten - Ostrauer Feuerwehrdepot wird 2018 um Doppelgarage erweitert

Das Ostrauer Feuerwehrdepot wird erweitert. Auf dem derzeit meist als Grillplatz genutzten Areal neben dem Gerätehaus wird eine Doppelgarage mit Rolltor angebaut, die hoch genug ist, um sowohl das vorhandene große Einsatzfahrzeug als auch das für 2019 bestellte neue Löschfahrzeug unterzubringen. Rund 73 500 Euro werden dafür fällig.

20.10.2017

Martin Braune und sein Team überzeugten nicht etwa im Diskuswurf oder leichtathletischen Zehnkampf, sondern beim Kartoffelkistenstapeln und Reifenwechsel am Traktor. Belohnt wurden die landwirtschaftlichen Fähigkeiten mit Bronze bei der zweiten Ausgabe der Agrolympics im mittelsächsischen Burgstädt.

20.10.2017
Anzeige