Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Talsperrenverwaltung räumt Großbaustelle in Döbeln

Flutbaustelle läuft über Talsperrenverwaltung räumt Großbaustelle in Döbeln

Jetzt ist es wieder passiert. Die Landestalsperrenverwaltung ließ die Baustelle des neuen Schlossbergwehres und am Flutgraben hinter dem Busbahnhof geordnet räumen. Um die Innenstadt zu schützen, wurde die Baustelle nun schon zum fünften Mal seit Baubeginn im Mai 2014 diesmal allerdings sehr vorsichtig geflutet.

Zunächst wurde die Wehrklappe am Nachmittag so eingestellt, dass die Flutrinne gut gefüllt war. Wenn es jetzt keine weiteren Niederschläge gibt, könnte eine komplette Flutung der Baustelle noch abgewendet werden.

Quelle: Sven BartschH

Döbeln.  

Jetzt ist es wieder passiert. Die Landestalsperrenverwaltung ließ die Baustellen des neuen Schlossbergwehres und des Flutgrabens hinter dem Busbahnhof geordnet räumen. Nach den starken Regenfällen der letzten Tagen war der Muldenpegel gestiegen und das Wasser lief bereits in kleinen Rinnsalen über die erste von zwei Klappen des neuen Schlossbergwehres. Um die Innenstadt zu schützen, wurde die Baustelle nun schon zum fünften Mal seit Baubeginn geflutet. „Sicherheit geht vor“, sagt dazu Axel Bobbe, Leiter der Landestalsperrenverwaltung. Allerdings blieben Schäden bisher aus. Zunächst wurde die Klappe so eingestellt, dass die Flutrinne gut gefüllt war. In der Baugrube des Schlossbergwehres konnte zunächst weiter gebaut werden,

Zuletzt war die Baustelle im Sommer dem Wasser überlassen worden. „Wir gehen hier kein Risiko ein. Das sind wir den Menschen in der Döbelner Innenstadt schuldig“, sagt Axel Bobbe. Seine Leute waren den ganzen Tag vor Ort. Die Baufirmen versuchten am Morgen noch schnell einige Betonschalungen anzubringen. Andere Schalungselemente wurden aus der Flutrinne transportiert. Ebenso wurden Material und Baumaschinen in Sicherheit gebracht.

„Die Mulde war am Morgen so voll, dass das Wasser bereits in Rinnsalen über die Wehrklappe lief. Wir stellen uns seit dem frühen Morgen darauf ein, die Baustelle zu fluten“, so Axel Bobbe.

3923f20c-9816-11e5-a7e3-d5fd74a6c3ac

Jetzt ist es wieder passiert. Die Landestalsperrenverwaltung ließ die Baustelle des neuen Schlossbergwehres und am Flutgraben hinter dem Busbahnhof geordnet räumen. Um die Innenstadt zu schützen, wurde die Baustelle nun schon zum fünften Mal seit Baubeginn im Mai 2014 geflutet. „Sicherheit geht vor“, sagt Axel Bobbe, Leiter der Talsperrenverwaltung.

Zur Bildergalerie

Am Mittag gegen 12 Uhr wurde die Wehrklappe schließlich ein Stück weit geöffnet, um den Druck der Wassermassen vom Muldenarm hinter der Ritterstraße zu nehmen. Die Wassermassen bahnten sich ihren Weg über die Baustelle und breiteten sich in der Flutrinne bis zum Rand aus. „Wir schauen jetzt, wie sich die Pegel weiter entwickeln und ob wir die Klappe noch weiter öffnen müssen. Wenn wir Glück haben kommen wir schon so hin“, sagt Axel Bobbe. Es handelt sich um eine äußerst sensible Baustelle. Das wussten wir immer und wir haben das in einem gewissen Rahmen eingeplant“, sagte Axel Bobbe bereits im September als die Baustelle das letzte Mal geflutet wurde. Es gehe bei einer solchen Flutung schon um immense Geldbeträge. Doch das frühzeitige Aufgeben der Baustelle bei Wasserständen noch weit unterhalb der Hochwasser-Alarmstufe 1 sei im Sinne der Menschen in Döbeln. Deren Hab und Gut dürfe schließlich durch die sensible Baustelle mitten im Fluss nicht gefährdet werden, argumentiert der LTV-Chef.

Von Thomas Sparrer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr