Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Temperatureinbruch legt Bauarbeiten auf Eis
Region Döbeln Temperatureinbruch legt Bauarbeiten auf Eis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 14.07.2015
Der Bagger am Otzdorfer Damm ist da, doch noch hat er Sendepause. Der Temperatureinbruch legt die Bauarbeiten zunächst auf Eis. Quelle: Foto: Sven Bartsch
Otzdorf

Der Bagger ist Anfang der Woche durch Otzdorf gerollt – das erste sichtbare Zeichen, dass sich an der Baustelle für den Neubau des Hochwasserschutzdammes etwas tut. Tatsächlich fand am Dienstag die Bauanlaufberatung statt und es hätte losgehen sollen – doch der Kälteeinbruch hat dem Vorhaben erstmal wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht. „Wir hoffen nun, dass es ab Montag losgehen kann“, sagt Roßweins Bauamtsleiterin Petra Steurer.

Das kann es aber nur, wenn die Temperaturen wieder klettern. Denn zunächst muss das Wasser des Baches umgeleitet werden, um an die Betonelemente herankommen zu können. Momentan ist es gefroren, so dass sich die Arbeiten vor Ort derzeit auf die Baustelleneinrichtung und ein paar Nebenarbeiten wie die Einrichtung der Baustraße beschränken. Um den Bach, der zwischen den Betonelementen durchläuft, umleiten zu können, wird ein starkes Rohr außen entlang am Bauwerk verlegt.

http://www.lvz.de/Region/Doebeln/Otzdorfer-Damm-Schuetzt-er-mehr-als-er-kostet

Unkompliziert, so Heinz Martin in der dienstäglichen Ortschaftsratssitzung, werde der erforderliche Viehumtrieb gehandhabt. Und auch die Anlieferung der schweren Spundwände Ende Februarstelle kein Problem dar. Die soll über die Straße zum Grünen Haus erfolgen. Da es sich um große Lasten von bis zu 60 Tonnen handelt, sei auch schon überprüft worden, ob die Straße das aushalte. „Es gibt keine Tonnagebegrenzung auf die Straße“, sagte Heinz Martin. Der Rest des Weges bis zum Damm sei Feldweg auf Privatland. „Mit dem Eigentümer ist das alles abgestimmt“, erklärte Petra Steurer. Auf die Feldwege werde Schotter zum Verfestigen aufgebracht, damit die Baufahrzeuge rollen können.

Von Manuela Engelmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Döbeln Kamelienhaus Roßwein - Saison mit 2800 Besuchern beendet

Nach drei Monaten ist die Kameliensaison in Roßwein beendet. Rund 2800 Besucher fanden in diesem Jahr den Weg ins Wolfstal. Das Verhalten der Gäste hat sich verändert.

14.07.2015

Noch sind die Bauarbeiten im Jugendhaus nicht abgeschlossen. Platz für Veranstaltungen, die Leben in die Bude und Geld in die leeren Vereinskassen bringen, gibt es trotzdem.

09.03.2018

Um mehr Parkflächen schaffen zu können, schlägt Lutz Hammer vor, den Verkehr in Roßweins Clara-Zetkin-Straße nur noch in eine Richtung fahren zu lassen. Ganz so einfach geht das aber nicht.

14.07.2015