Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tiefe Schluchten im hohen Norden

Tiefe Schluchten im hohen Norden

Über viele Jahre war der freiberufliche Fotograf Sven Oyen zu Fuß, auf Klettertouren, mit Boot, Schiff oder Auto am nördlichste Ende Europas unterwegs.

Voriger Artikel
Abwechslungsreich wie der April
Nächster Artikel
Kanalbau in Döbeln bremst Skater und Radler aus

Abenteuerliches Norwegen: Sprung in 1000 Meter Tiefe am Kjerag. Morgen Abend gibt es mehr solcher Bilder im Waldheimer Rathaus.

Quelle: Sven Oyen

Waldheim/Döbeln. Begeistert von traumhaften Fjorden, zerklüfteten Fjellgebieten und einsamen Inseln, lässt er mit Bildern in Kinoqualität ein atemberaubendes Kaleidoskop Norwegens entstehen.

 

Mitzuerleben ist diese Live-Dia-Show mit dem Titel "Norwegen - ein Traum für Individualisten" morgen Abend, 19.30 Uhr, im Waldheimer Rathaussaal. Eintrittskarten gibt es im Buchgeschäft Dierbooks am Waldheimer Obermarkt 9 und an der Abendkasse.

 

Oyen, der im mittelsächsischen Halsbrücke Zuhause ist, beginnt für die Zuschauer die virtuelle Reise im Süden Norwegens. Von Oslo aus geht es über das Südkap nach Stavanger mit dem spektakulären Lysefjord, dann durch die Fjordlandschaften, vorbei an kleinen Küstenstädten weiter nach Norden, zum Inselarchipel der Lofoten, der Märcheninsel Senja und durch die herbstliche Finnmark bis hinauf ans Nordkap.

 

Schmalfilmer aus Wiesbaden zu Gast

 

Bewegte Bilder gibt es ebenfalls morgen Abend, ab 19 Uhr, bei einer Reisefilmvorführung im Café Courage in Döbeln. Auf Einladung des Döbelner Fotoclubs Objektiv 70 ist der 1. Vorsitzende des Wiesbadener Schmalfilmclubs, Adelbert Fust, zu Gast und zeigt Filme aus seinem Fundus. Fust hat Impressionen unter andrem in China, Indonesien, Cuba, im Jemen, in Kirgistan, der Mongolei, in Afrika, Mexiko, den USA, in der Türkei und in Deutschland auf Zelluloid gebannt. Darunter auch das Geschehen in Fabriken, bei Familienfeiern oder beim Leben unter Einheimischen. Die Gäste der Veranstaltung können bei der Vielzahl der Filme ihre Wünsche äußern. Als Zeit sind zwei bis zweieinhalb Stunden geplant. Der Eintritt ist frei. daz

Olaf Büchel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr