Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Tierisch großes Jubiläumsfest im Wiesengrund
Region Döbeln Tierisch großes Jubiläumsfest im Wiesengrund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 12.05.2016
Petra Franz-Bohn und Mischling Goofy freuen sich auf ein abwechslungsreiches Tierheimfest im Ostrauer Wiesengrund. Quelle: Dirk Wurzel
Anzeige
Ostrau

Petra Franz-Bohn ist im Stress derzeit. Die Altenpflegerin organisiert seit Monaten nebenher ganz besonderes Frühlingsfest im Tierheim Wiesengrund in Ostrau. Es wird der 25. Geburtstag der durch viele Fernsehberichte überregional bekannten Einrichtung, der am Sonnabend, 21. Mai, gefeiert wird. „Die große Überschrift dieses Jahr – wir feiern 25. Geburtstag“, sprudelt Petra Franz-Bohn los, als sie anfängt, über das Fest zu reden. Für sie ist es eine Herzensangelegenheit, denn sie ist schon seit 1990 im Wiesengrund engagiert – und damit schon ein Jahr länger als Chefin Marlies Przybilla. „Angefangen haben wir mit einem Katzenraum – vier Katzenkörbchen und vier Toiletten“, erzählt sie. „Niemals“, betont sie, habe man damals an einen Ausbauzustand in heutigen Ausmaßen geglaubt. „Darauf sind wir stolz wie Bolle“, sagt die 50-Jährige.

Seit drei Jahren hat sie die Planung des Frühlingsfestes unter sich. Dabei legt sie viel Wert auf die Beteiligung anderer Ostrauer Vereine. Genau ein Dutzend sind am 21. Mai dabei, angefangen von den Kaninchen- und Rassegeflügelzuchtvereinen, die Tiere ausstellen, beraten und verkaufen über den Kinderförderverein, der kleine Gäste schminken und mit ihnen Gipsfiguren formen wird bis zum Reitverein Noschkowitz, der mit einem Pony eine Reitvorführung kurz nach der Eröffnung um 11 Uhr zeigen wird.

Natürlich können Besucher auch selbst in den Sattel steigen. „Pferde zum Reiten haben wir immer dabei, die bringt ein Vereinsmitglied mit“, sagt Petra Franz-Bohn. Die Ostrauer Feuerwehr wird am Festtag schon um 10.45 Uhr mit lautem Tatütata durch den Ort fahren, „damit Ostrau wach wird“, sagt Franz-Bohn und lacht. Ähnlich laut dürfte es zur gleichen Zeit mit den Ostrauer Traktorfreunden werden. Die finden sich mit ihren Maschinen zehn vor elf am Festzelt ein und nehmen die Kinder, die dann schon da sind, auf ihre Anhänger und drehen eine Runde. Es lohnt sich also, schon vor dem offiziellen Start um 11 Uhr vor ort zu sein.

Und zu bleiben. Denn es geht Schlag auf Schlag. Der Hundesportverein Ostrau lässt seine Vierbeiner zeigen, was sie können und bietet Hundebesitzern unter den Gästen die Chance, sich mit ihren Tieren auf dem Agility-Parcours zu versuchen. Die Flugzeugmodellbauer zeigen ihre Flugkünste. Ab 12.30 Uhr folgt eine Show mit Riesenseifenblasen, die die Kinder auch selbst produzieren können. Ein Höhepunkt steigt um 14 Uhr im Festzelt. Der Verein Auterwitzer Lebensart führt die Premiere seiner Adaption des Grimmschen Märchens „Die Bremer Stadtmusikanten“ auf, an dem Kinder aus Ostrau und Umgebung schon seit Ostern gefeilt haben. Und danach treten die Original Jahnataler Blasmusikanten zusammen mit den Latschencowboys aus Zschaitz auf – vielleicht die einzige Linedancegruppe der Welt, die es schafft, zu Blasmusik zu tanzen. Ab 17 Uhr soll DJ Heiko die Gäste noch zum Tanz bewegen.

Und es gibt noch einen Grund zum Feiern für das Tierheim: Ab 2017 übernimmt es sein Grundstück als Eigentümer vom ansässigen Tierarzt Dr. Bernd Schurig. Man teilt sich das große Gelände mit dessen Nachfolger, der bereits in der Praxis arbeitet.

Von Sebastian Fink

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mal wieder eine neue Bauampel für Waldheim versprechen die Arbeiten, die die Mitnetz Gas auf und unter der Vogstraße vorhat. das Versorgungsunternehmen tauscht dort die Leitungen, was am 1. Juni beginnen soll.

12.05.2016

Einen Scheck über 71 000 Euro brachte Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) am Donnerstag in Waldheim vorbei. Das Geld kann die Stadt für die weitere Sanierung der Oberschule gut gebrauchen.

13.05.2016

Die Döbelner Erstaufnahmeeinrichtung im ehemaligen Autoliv-Werk an der Eichbergstraße in Döbeln wird zum 30. Juni geschlossen. Das kündigte Sachsens Innenminister Markus Ulbig an. „Wir passen unsere Unterbringungskonzeption den aktuellen Asylbewerberzugängen an“, sagt Innenminister Markus Ulbig am Donnerstag in Dresden.

12.05.2016
Anzeige