Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Trauer um Solotrompeter Carl Basilius Fatyol
Region Döbeln Trauer um Solotrompeter Carl Basilius Fatyol
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:04 23.06.2014
Trauer am mittelsächsischen Theater: Carl Basilius Fatyol, Solotrompeter der mittelsächsischen Philharmonie, ist am Sonntag verstorben.

1990 kam der in Rumänien geborene Musiker als Solo-Trompeter ans Stadttheater Freiberg. Seit 1992 bekleidete er die gleiche Position in der Mittelsächsischen Philharmonie. Das Theater würdigt ihn als hervorragenden Solisten innerhalb des Orchesters, zu dessen Qualität er in hohem Maße beigetragen hat. Aber auch außerhalb des Orchesters absolvierte Carl Basilius Fatyol zahlreiche solistische Auftritte. Jahrelang war er Mitglied der "Silvertown-Jazzband", arbeitete auch mit verschiedenen Dresdner Bands zusammen und nahm regelmäßig am Dresdner Dixieland-Festival teil.

Um Carl Fatyol trauern die Musiker der Mittelsächsischen Philharmonie und alle anderen Theatermitglieder, die viel zu früh einen geschätzten Kollegen verlieren, den sie in guter Erinnerung behalten werden.

Carl Basilius Fatyols Orchesterkollegen reagierten bereits auf Facebook und würdigten den Verstorbenen mit zahlreichen Bilderstrecken. Der Zuspruch ist immens.

Mittelsachsen. Der Sperrkreis im Bereich Mittweida in Folge der Amerikanischen Faulbrut wird aufgehoben. Das erklärte gestern das Landratsamt Mittelsachsen. Die Krankheit wurde bei Kontrollen in den Bienenbeständen innerhalb des Sperrbezirkes nicht mehr nachgewiesen. Der Ausbruch der Bienenseuche wurde im September 2013 festgestellt. In der Zwischenzeit erfolgte die Sanierung sowie Reinigung und Desinfektion von vier verseuchten Bienenstände. Im Kreis gibt es derzeit noch fünf Sperrbezirke wegen des Ausbruchs der Amerikanischen Faulbrut (Milkau, Lichtenau, Großwaltersdorf, Falkenau und Chemnitz).

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An mindestens zehn Schulen in der Region Döbeln wird im kommenden Jahr das Schulessen teurer. Davon geht das Versorgungsunternehmen Sodexo aus, wenn es bei den Plänen der Bundesregierung bleibt, einen Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde für das Gastgewerbe einzuführen.

23.06.2014

Keinen Kater sondern einen Falken hatten Döbelns Oberbürgermeister Hans-Joachim Egerer und Ordnungsamtsmitarbeiter Roman Kutsch am Sonntagmorgen beim Döbelner Stadtfest.

23.06.2014

Drei Tage lang hat Döbeln laut und bunt gefeiert. Nach der Absage des Stadtfestes nach dem verheerenden Juni-Hochwasser im vorigen Jahr wurde das Stadtfest 2014 nun mit den eigentlich schon im Vorjahr gebundenen Künstlern nachgeholt.

23.06.2014
Anzeige