Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Typisierungsaktion am Sonntag: Ostrau hofft auf 1000 Knochenmarkspender
Region Döbeln Typisierungsaktion am Sonntag: Ostrau hofft auf 1000 Knochenmarkspender
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:25 08.04.2016
Auslöser für die große Hilfsbereitschaft war die Leukämiediagnose der Ostrauerin Beate Wolf, die auf einen Spender hofft und deren Familie mit DKMS und Gemeinde den Typisierungstag angeschoben hat. Quelle: Foto. privat
Anzeige
Ostrau

Am Sonntag wird es turbulent rund um die Grundschulturnhalle in Ostrau: Nach Wochen der Planung und Vorbereitung laden die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS), die Gemeinde Ostrau und die Familie der leukämiekranken Ostrauerin Beate Wolf von 11 bis 16 Uhr zur Typisierung als möglicher Knochenmarkspender. Theresa Wolf, äußerst engagierte Tochter der Erkrankten, hofft auf mindestens 1000 potenzielle Spender.

Bürgermeister Dirk Schilling rechnet angesichts der großen Hilfsbereitschaft, die die Ostrauer schon vom ersten Tag des Bekanntwerdens der Krankheit der im Ort beliebten Penny-Markt-Verkäuferin Beate Wolf gezeigt haben, mit großem Zuspruch. Auf hohes Verkehrsaufkommen ist die Gemeinde vorbereitet. „Es wird eine Einbahnstraßenregelung in der Kirchstraße geben, die vom Gewerbegebiet aus gesperrt wird. Die Polizei wird vor Ort sein und für Ordnung sorgen“, teilte Schilling zur Gemeinderatssitzung am Dienstag mit. Da nicht annähernd genügend Parkplätze rund um die Grundschule zu finden sind, appelliert Schilling an die Autofahrer, lieber das Fahrzeug ein Stück weiter weg stehen lassen und zur Turnhalle laufen.

Die eigentliche Typisierung nimmt wenig Zeit in Anspruch. „Vom Reingehen bis zum Rausgehen dauert es nur sieben bis acht Minuten“, sagte Schilling. Wer sich typisieren lassen will, muss zwischen 17 und 55 Jahren alt sein. Per Blutentnahme werden die genetischen Daten erfasst. Das geht schneller als durch eine Speichelprobe. Anschließend werden Getränke und ein Imbiss gereicht. Mehr als 100 Helfer sind dafür im Einsatz, darunter 16 Krankenschwestern und drei Ärzte. Die Typisierung kostet für den möglichen Spender nichts. Dafür wendet die DKMS Geldspenden auf, die auch am Sonntag weiter gesammelt werden.

Von Sebastian Fink

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rückschlag für die Windfarm NS GmbH Naundorf. Der Gemeinderat Ostrau hat Pläne des Unternehmens zum Bau von fünf neuen Windenergieanlagen bei Clantzschwitz abgelehnt. Als Argument dient den Gemeinderäten der gültige Regionalplan Westsachsen.

08.04.2016

Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember wurde das Ende des Personenzugverkehrs auf der Bahnstrecke Döbeln-Meißen besiegelt. Seitdem rollen nur noch Busse nach Roßwein, Nossen und Meißen. Eine Entscheidung, die viele Kritiker auf den Plan rief. Sind Verkehrsangebot und Service noch ausreichend? Die Döbelner Allgemeine Zeitung (DAZ) will es genauer wissen.

08.04.2016

Ein neues rotes Licht leuchtet nun im Waldheimer Stadtzentrum. Denn da steht seit Donnerstag eine Bauampel. Unweit der JVA regelt sie den Verkehr auf der Klostergasse. Die ist wegen des Umzugs einer Trafostation halbseitig gesperrt. Unsere Abbildung ist ein Symbolfoto.

08.04.2016
Anzeige