Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Über 1000 Stunden pro Woche: Döbelns Gymnasiallehrer stehen in den Startlöchern

Bildung Über 1000 Stunden pro Woche: Döbelns Gymnasiallehrer stehen in den Startlöchern

Der Stundenplan für das neue Schuljahr steht. Fast 100 neue Fünftklässler kommen von der Grundschule an die Penne und wollen Abitur machen.

Am Lessing-Gymnasium Döbeln startet das neue Schuljahr mit drei neuen Lehrerkollegen und zwei neuen Referendaren.

Quelle: Sven Bartsch

Döbeln. Voraussichtlich ab Donnerstag soll der neue Stundenplan für die 749 Schüler des Lessing-Gymnasiums auf der Schulhomepage stehen. 1172 Unterrichtsstunden werden die 78 Lehrer und Referendare pro Schulwoche zu leisten haben. Das Kollegium ist seit Montag am Start und bereitet das neue Schuljahr vor.

„Die Lehraufträge für alle Fächer sind abgedeckt. Der Stundenplan steht seit Dienstag“, sagt die stellvertretende Schulleiterin Heike Geißler. Gemeinsam mit Jörn Kühne hat sie seit Montag noch einiges am Stundenplan umbauen müssen. Denn über die Ferien gab es noch kleinere personelle Änderungen. Drei neue Lehrerkollegen verstärken wie angekündigt das Team zu Schuljahresbeginn in den Fächern Sport/Geografie, Englisch /Sport und Musik/Deutsch.

Weiterhin werden sieben Lehrerkollegen von den Gymnasien Hartha, Rochlitz und Freiberg nach Döbeln abgeordnet, um in den Fächern Geschichte, Biologie, Chemie und Sport zu unterrichten. Lehraufträge werden zudem auch die drei Referendare übernehmen, die seit einem halben Jahr am Gymnasium betreut wurden. Zudem starten zwei neue Lehramtsanwärter ihr eineinhalbjähriges Referendariat am Gymnasium in den Fächern Deutsch/Religion sowie Französisch und GRW. „Wir haben alles personell abgesichert, müssen aber auch damit Leben, dass es im Ergänzungsbereich kaum noch Stunden gibt. Zum Glück haben wir viele unserer Ganztagsangebote mit externen Partnern abgesichert. Somit gibt es da keine Einschnitte“, so Heike Geißler.

Für die beiden Schulchöre wurde mit Schuljahresbeginn auch eine Lösung gefunden. Chorleiter Stefan Jänke aus Großenhain hatte aus privaten Gründen seinen Rückzug angekündigt. Lehrerin Sandra Völs, die zuletzt auch im Fach Musik eingesprungen war, und die neu eingestellte Musiklehrerin Therese Nitzsche werden sich um die jüngeren und die älteren Sängerinnen und Sänger des Schulchores kümmern. „Ich freue mich, dass wir hier kurzfristig eine gute Lösung gefunden haben“, so die stellvertretende Schulleiterin.

Mit Klassenkonferenzen für jede einzelne Klasse starteten die 78 Lehrer und Referendare am Montag in die Vorbereitungswoche. Hier werden neue Kollegen zu jeder Klasse und ihren speziellen Anforderungen gebrieft. Den Dienstag nutzte das Kollegium als Fortbildungstag. Mit Thomas Schröckel und Marcell Heinrich vom Verein „Eduventis – Bildung erleben“ befassten sich die Pädagogen mit dem Thema Motivation. „Es ging um kleine Tricks und Kniffe, wie man sich selbst motiviert, um Kinder mit Freude zu erziehen und im Schulalltag souverän und gelassen zu bleiben“, beschreibt Heike Geißler. Am gestrigen Mittwoch liefen die Fachkonferenzen. Hier besprechen die Fachlehrer Lehrpläne, Bewertungsmaßstäbe, arbeiten Änderungen ein und planen ihre Exkursionen. Auf dieser Grundlage soll dann am heutigen Donnerstag der Schuljahresplan festgezurrt und auf der Gesamtlehrerkonferenz besprochen werden, bevor die Lehrerschaft am Freitag individuelle Schuljahresvorbereitungen trifft.

Bereits am Sonntag werden um 10 Uhr die 98 neuen Fünftklässler des Gymnasiums feierlich im Döbelner Volkshaus begrüßt. Dort wird auch das Geheimnis der neuen Klassenleiter gelüftet. Eine der vier Klassen ist wieder eine bilinguale Klasse mit verstärktem Englischunterricht. Auch bei der Bildung der anderen fünften Klassen wurde bereits berücksichtigt, ob die Kinder ab Klasse sechs Russisch, Französisch oder Latein lernen möchten. Der neue Abschnitt am Gymnasium beginnt für die Fünftklässler mit einer Begegnungswoche zum Kennenlernen der Schule.

Von Thomas Sparrer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr