Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Über Hartha und seine Ortsteile: Zeitungsrecherche für gefüllte Chronik

Arbeit am fünften Teil Über Hartha und seine Ortsteile: Zeitungsrecherche für gefüllte Chronik

Steffi Schmid arbeitet seit vielen Jahren an der Chronik der Stadt Hartha sowie den Ortsteilen. Derzeit durchforstet sie die Geschichte der Jahre 2010 bis 2015. Der Blick geht dabei immer wieder in die Zeitung, denn dort findet die Harthaerin die wichtigsten Informationen. Bis Ende nächsten Jahres bleibt ihr Zeit, den fünften Teil zu beenden.

Steffi Schmid arbeitet im Auftrag des Heimatvereins Hartha an der Chronik der Stadt. Derzeit durchforstet sie die Jahre 2010 bis 2015.

Quelle: Sven Bartsch

Hartha. Eine Menge Zeitungspapier raschelte in den vergangenen Jahren durch Steffi Schmids Hände. Im Auftrag des Heimatvereins Hartha arbeitet sie mit Unterbrechungen seit 2006 an einer Chronik über die Stadt. Ihre wichtigste Quelle ist dabei die fast täglich erscheinende Tageszeitung. „Alles, was über Hartha und die Ortsteile geschrieben wird, notiere ich mir“, erklärt Steffi Schmid. Sie ist selbst Harthaerin und fühlt sich umso mehr mit ihrer Stadt verbunden. Über die Jahre hat sie ihre optimale Arbeitsweise gefunden. „Erstmal notier ich mir alles handschriftlich und scanne zugehörige Fotos ein. Zu jeder Information gehört auch die Quelle, die ich natürlich auch vermerke.“ Danach folgt die digitale Übertragung, bei der Steffi Schmid ihre Notizen in den Computer abtippt.

Sechs Stunden Recherche am Tag

Vier Chronikteile hat Steffi Schmid bereits zusammengestellt – angefangen im Jahr 1223. Mittlerweile arbeitet sie schon am fünften Teil. Im November 2015 nahm sie ihre Arbeit auf. „Ich bearbeite jetzt die Jahre 2010 bis 2015. Dafür habe ich drei Jahre Zeit“, sagt sie mit Blick auf das gar nicht mehr so weit entfernte Abgabedatum. In Stress verfällt sie deswegen aber keineswegs. Über die Jahre hat sie sich eine gewisse Routine erarbeitet. Das wichtigste sei sowieso, aufmerksam zu sein. „Schon bald soll ja das Haus in der Goethestraße 6 abgerissen werden. Da muss ich vorher unbedingt noch hin und ein Foto vom Ist-Zustand machen“, erinnert sich Steffi Schmid selbst noch einmal daran. Von Montag bis Freitag arbeitet die Harthaerin jeden Tag sechs Stunden an der Chronik. Danach, gibt sie zu, braucht sie eine Pause und will erst einmal nichts über die Geschichte der Stadt hören.

Zwei Ereignisse sind in den Jahren 2010 und 2011 passiert, die der Chronistin in Erinnerung geblieben sind. „Da war die 140-Jahrfeier der Kirche und Radio PSR war zu Gast auf dem Markt.“ Beides wird in der fertigen Version des fünften Chronikteils zu finden sein. Die jeweiligen Ereignisse listet sie nach Datum auf. Zu jeder Zeitangabe gibt es ein paar wenige Stichpunkte. „Ich orientiere mich an mir selbst: Will ich ellenlange Texte zu den Ereignissen lesen oder lieber gebündelte, kurze Stichpunkte zu den Geschehnissen“, erklärt sie. Steffi Schmid entschied sich für letzteres, gespickt mit Fotos, die zum Thema passen. Kurz, übersichtlich, auf den Punkt. „Wer mehr wissen will, kann sich ja weiter informieren. Die Quellenangaben stehen überall dabei.“

Erscheinungstag im November 2018

Die Resonanz, die Steffi Schmid entgegen schwappt, ist durchweg positiv. „Manche haben mich in der Stadt persönlich angesprochen. Und natürlich sprechen die Verkaufszahlen für sich“, so die Harthaerin. Jeden einzelnen Chronikteil gibt es in der Bücherstube bei Stefanie Arnold in der Annenstraße zu kaufen. Bis der fünfte Teil erscheint, vergehen noch ein paar Monate. Im November 2018 soll es soweit sein. Bis dahin durchforstet Steffi Schmid noch so einige Zeitungsseiten.

Von Stephanie Helm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr