Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Übers Ziel hinaus

Übers Ziel hinaus

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erleben. Das gilt erst recht, wenn er sich im Dschungel der sächsischen Verkehrsverbünde mit ihren uneinheitlichen Tarifen und Bestimmungen bewegt.

Voriger Artikel
Eines der größten Wehre in Sachsen entsteht in Döbeln
Nächster Artikel
Döbeln: Aladin-Prozess wird in Dresden neu aufgerollt
Quelle: Gerhard Dörner

Region Döbeln. Wer von Döbeln nach Leipzig mit dem Zug fährt, darf die Bahncard nutzen, ist Chemnitz das Ziel, dann nicht.

 

Mittelsächsische Politiker und Verkehrsstrategen priesen es als großen Wurf: Der Altkreis Döbeln wechselte im Sommer 2011 vom Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV) zum Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS). Es gilt seit dem für die Region Döbeln der VMS-Tarif, parallel aber auch der MDV-Tarif, wenn sich Start- oder Zielort im MDV-Gebiet befinden. Mehr Vorteile, keine Nachteile - so hieß es bislang.

 

Doch abgesehen davon, dass sich der eifrige Zugfahrer damit im Wirrwarr gleich zweier Verbund-Tarife zurecht finden sollte, haben ausgerechnet Bahncard-Nutzer schlechte Karten.

 

Die 25-jährige Mareike aus Chemnitz ist stolze Besitzerin einer Bahncard 50, die für die zweite Klasse immerhin 255 Euro kostet. Die ihr aber eigentlich nicht viel nützt, seit sie nach Döbeln zur Arbeit fahren muss. "Die Bahncard können sie vergessen. Chemnitz und Döbeln gehören beide zum Verkehrsverbund Mittelsachsen und in dem gilt die Bahncard nicht", sagt der Mann am Schalter des Chemnitzer Hauptbahnhofes. VMS-Sprecherin Silke Dinger bestätigt das auf Nachfrage: "Die Deutsche Bahn hat sich im Kooperationsvertrag zur ausschließlichen Anwendung des VMS-Tarifs bei Fahrten innerhalb des VMS-Gebietes verpflichtet. Daher kann die Bahncard auch nicht für Fahrten der Deutschen Bahn innerhalb des VMS-Gebietes genutzt werden."

 

Mareike aus Chemnitz müsste also für die einfache Fahrt nach Döbeln ein Verbundticket für 7,70 Euro lösen und sich Gedanken darüber machen, ob die Bahn-Card überhaupt noch Sinn für sie macht. Müsste - wenn nicht die freundliche Zugbegleiterin in der Bahn wäre, die manchen Trick auf Lager hat. "Sie lösen das nächste Mal einfach von Chemnitz bis Stauchitz. Das liegt außerhalb des VMS-Gebietes und deshalb können sie ihre Bahncard einsetzen." Macht für eine Fahrt 5,90 Euro, also fast zwei Euro weniger. Dass Mareike schon in Döbeln und nicht erst in Stauchitz aussteigt, danach kräht kein Hahn. Auch umgekehrt könnte sie auf dem Döbelner Bahnhof eine Fahrkarte nach Chemnitz lösen, mit Abfahrtsort Stauchitz.

 

Eine Sonderreglung im VMS-Tarif macht es möglich, wie Silke Dinger erklärt: Für Fahrten von Zielen und nach Zielen, die außerhalb des Verbundraumes liegen, gelten die Beförderungsbedingungen der Deutschen Bahn AG, wenn deren Züge genutzt werden. Dinger warnt jedoch: "Wer mit der Bahncard den Fahrschein löst, hat nicht die Vorteile des Verbundtickets. Mit dem könnte man zum Beispiel zusätzlich in Chemnitz mit der Straßenbahn zum Bahnhof oder nach Ankunft in Döbeln weiter mit dem Stadtbus fahren." Das braucht Mareike aber nicht. Sie will Zug fahren, mit Bahncard. Deshalb spart sie die knapp zwei Euro pro Fahrt gern.

 

"Jeder Verband kann machen was er will", kritisiert Hannelore John von der DB-Agentur im Döbelner Hauptbahnhof. Sie bekomme einiges von den Fahrgästen zu hören, die von oder nach Chemnitz unterwegs sind, seit dem der Raum Döbeln nicht mehr zum MDV-Gebiet gehört. In dem kann übrigens uneingeschränkt die Bahncard genutzt werden, wie Hannelore John weiß. Weshalb das - im Gegensatz zum VMS - so möglich ist? Silke Dinger weicht aus: "Da müssen sie wohl eher beim MDV nachfragen."

Olaf Büchel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
Döbeln in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Mittelsachsen

Fläche: 91,64 km²

Einwohner: 24.157 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 264 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04720

Ortsvorwahlen: 03431

Stadtverwaltung: Obermarkt 1, 04720 Döbeln

Ein Spaziergang durch die Region Döbeln
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

20.01.2018 - 07:06 Uhr

Chemie Böhlen blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück und hofft jetzt auf den Klassenerhalt in der Kreisoberliga

mehr