Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Überwältigendes Interesse am Töpelwinkel

Tag der offenen Tür Überwältigendes Interesse am Töpelwinkel

Der Tag der offenen Tür des Natur- und Freizeitzentrums im Töpelwinkel war ein voller Erfolg. Über 200 Besucher bastelten, aßen frische Forellen, informierten sich über das beliebte Juniorranger-Programm und genossen die Natur an der Zschopauschleife. Durch ungünstig liegende Sommerferien muss sich die Einrichtung jedoch mit Geldsorgen plagen.

Mit den Juniorangern gab es Hausführungen durch das Natur- und Freizeitzentrum Töpelwinkel.

Quelle: Sven Bartsch

Töpelwinkel. Dass am Sonnabend kein normaler Tag im Töpelwinkel war, ließ sich schon auf hunderte von Metern ausmachen, bevor das Natur- und Freizeitzentrum an der Zschopauschleife. Autos parkten dicht and dicht am Straßenrand. Ein Blick auf die Kennzeichen verriet, wie weit der Ruf des Trägervereins um Leitern Carin Lau mittlerweile zu schallen scheint – neben den üblichen Verdächtigen stachen besonders Besucher aus Berlin und sogar dem Baden-Württembergischen Teil des Odenwalds hervor – und das, um zum Tag der offenen Tür des Freizeitzentrums vorbeizuschauen. Mit diesem Andrang hat Carin Lau nicht gerechnet. „Mindestens 200 Besucher, wenn nicht sogar 300, waren hier“, schätzte die Chefin der Einrichtung mit einem hocherfreuten Strahlen im Gesicht.

Geboten wurde viel. Im Erdgeschoss gingen rund 100 Forellen über die Theke, während Vereinsmitglied Dietmar Klein und seine Band mit Gesang und Gitarrenmusik unterhielten. Im Obergeschoss konnte gebastelt und Eier bemalt werden, was Heißklebepistole und Pinsel hergaben. Im Hof turnten die Kinder auf der Hüpfburg herum und durften sich durch Helm, Gurt und Trainer gesichert an den imposanten Kletterbogen heranwagen, der nach dem Winter nun wieder freigegeben ist. Und mitten in dem ganzen Trubel steckten die Juniorranger, die souverän Hausführungen angeboten, Kuchen gebacken und Gastgeschenke verteilt haben. Die momentan etwa 30-köpfige Truppe ist Carin Laus ganzer Stolz: „Wir machen das mittlerweile im dritten Jahr und es sind immer noch Kinder aus dem ersten Durchgang mit dabei. Ich freue mich, dass sie so wissbegierig sind und lernen wollen.“ Das Projekt hat sich das Thema Umweltbildung für Kinder zum Ziel gemacht. „Jäger, Imker, Pilzberater – alle suchen Nachwuchs“, erklärte Lau. Deswegen sei es wichtig, den Kindern früh die Natur näherzubringen. Bereits jetzt liegen bei ihr Anfragen für den nächsten Grundkurs auf dem Tisch, obwohl der erst im August beginnt. Sogar Interessenten aus Leipzig gäbe es mangels Alternativen in der über 70 Kilometer entfernten Großstadt.

Doch im Töpelwinkel machen sich auch Sorgen breit. In diesem Jahr sind es die frühen Sommerferien die bereits am 5. August zu Ende sind. „Dadurch fällt uns ein ganzer Monat an Haupteinnahmen weg“, legt Carin Lau dar. Die Saison sei so praktisch kürzer als in anderen Jahren, da im März noch nicht mit Betrieb durch Klassenfahrten oder andere Ausflüge zu rechnen ist. „Nächstes Jahr ist es schon wieder so. Unsere Rücklagen sind jetzt schon quasi auf Null gefahren.“ Im Ernstfall müsse man sich dann eine Lösung mit dem Landkreis überlegen, da Sponsorengelder und Beiträge der Juniorranger nicht ausreichen, die Kosten zu decken. „Für mich ist das quasi zum Ehrenamt geworden“, muss sich Carin Lau eingestehen. Trotzdem blickt sie positiv in die Zukunft. Der große Andrang stärkt den Mitarbeitern des Freizeitzentrums den Rücken. Das überwältigende Interesse an der Einrichtung belohnt das Team für den Stress des Tages der offenen Tür.

Von André Pitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

Die Redaktion der Döbelner Allgemeinen Zeitung (DAZ) ist jetzt noch mobiler unterwegs: Mit dem DAZ-Reporterauto fährt täglich ein Kollege im rollenden Büro durch den Altkreis Döbeln. Mit dem Reporter-Mobil rückt die Redaktion noch näher an ihre Leser heran - und kann von überall aus schnell und aktuell berichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr