Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 11 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Uferweg endlich fertig: Rad- und Wanderweg hinter der Ritterstraße freigegeben

Nach 25 Jahren Uferweg endlich fertig: Rad- und Wanderweg hinter der Ritterstraße freigegeben

Ein Stück mehr Lebensqualität auf der Muldeninsel soll der neue Rad- und Wanderweg am Flussufer hinter der Ritterstraße bieten. Am Dienstag wurde der Weg zwischen der Oberbrücke und dem Staupitzsteg eingeweiht. 110.000 Euro hatte die Stadt in die Verwirklichung der seit 25 Jahren bestehenden Pläne investiert.

Oberbürgermeister Hans-Joachim Egerer (l.) und Ulrich Braun (r.), Sohn des letzten Döbelner Müllers Werner Braun, haben den Rad- und Fußweg auf dem Rahmenplan für die Döbelner Innenstadt von 1990 ausgemacht. Seitdem existieren die Pläne. Gestern wurde das 276 Meter lange Asphaltband zwischen Oberbrücke und Staupitzsteg eingeweiht. Es soll das Ritterstraßenviertel weiter aufwerten.

Quelle: Sven Bartsch

Döbeln. 1990 hatten sich Akteure aus der Bürgerschaft an mehreren Wochenenden mit Fachleuten aus der Partnerstadt Unna zusammengesetzt und einen Rahmenplan für die Döbelner Innenstadt aufgestellt. Das Papier ist seitdem stadtplanerisches Leitinstrument. Der Weg entlang des Muldenufers ist darin enthalten.

Die Stadtverwaltung hatte in den vergangenen Jahren nach und nach die dafür notwendigen Grundstücke gekauft. Grundstückseigentümer wie Ulrich Braun, Erika Augustin und Sven Weißflog waren gestern mit zur Einweihung des Weges eingeladen. Ulrich Braun hatte der Stadt das Gartengrundstück seines Vaters Werner Braun, des letzten Döbelner Müllers, verkauft, damit der Weg hergestellt werden konnte. Das denkmalgeschützte Gartenhaus der Brauns aus dem Jahre 1877 steht nun als Blickfang am Weg. Erika Augustin und ihr verstorbener Mann  Lothar hatten 1998 alle 13 Mitglieder einer Erbengemeinschaft dazu gebracht, ein Teilgrundstück für den Weg an die Stadt zu verkaufen. Friseurmeisterin Alexandra Feil und Bauunternehmer Sven Weißflog haben als Eigentümer der „Goldenen Sonne“ und weiterer Grundstücke an der Ritterstraße viel investiert und auch auf den rückwärtigen Flächen hinter der Ritterstraße viel Lebensqualität für Bewohner geschaffen.

„Durch den neuen Weg wird jetzt all das Geschaffene und die Idylle sichtbar“, lobte Oberbürgermeister Hans-Joachim Egerer (CDU). Die Idee zu dem Weg war auch 2008 schon einmal Bestandteil eines Beitrages im Wettbewerb „Ab in die Mitte – die City-Offensive“. Mit der Idee „Döbeln Stad(T)räume im Fluss“, welche die durch das Hochwasser 2002  negativ belegte Flusslage der Stadt positiv ins Bild rücken wollte. Für das Projekt mit dem Arbeitstitel „Canale Grande in Döbeln“ gab es damals einen zweiten Preis.

Der asphaltierte Rad- und Wanderweg ist 276 Meter lang und 2,50 Meter breit. Die meisten riesigen Bäume wurden erhalten. Weitere zwei Schwarzerlen, zwei Traubenkirschen und vier Ahornbäume werden in den nächsten Wochen noch gepflanzt. Eine Sitzbank am Ufer lädt zum Rasten ein. Insgesamt haben sich die Stadtplaner zum Ziel gesetzt, dass die Döbelner auf der Mulde-Insel fast durchgängig am Fluss spazieren, Rad fahren und verweilen können.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Auf dem Lutherweg

    Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

27.05.2017 - 13:49 Uhr

Der FC Liverpool (an der Anfield Road) hat wohl die weltweit bekannte Hymne.

mehr