Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Umbau im Döbelner Landratsamt: Bürgerservice in Ex-Poliklinik

Umbau im Döbelner Landratsamt: Bürgerservice in Ex-Poliklinik

Es wird weiter gebastelt, um das schwer durchschaubare Standortkonzept des Landkreises Mittelsachsen umzusetzen. In der Döbelner Dr.-Zieger-Straße sind dafür gerade Sanierungsarbeiten im Gange, während an anderen Stellen die Mitarbeiter langsam Umzugskisten packen müssen.

Döbeln/Mittelsachsen.

 

 

 

 

 

 

 

Damit der Bürger trotzdem auch in Zukunft Anlaufstellen direkt vor Ort hat, werden im Verwaltungsgebäude in der Mastener Straße 15 (ehemalige Poliklinik) Servicestellen aller vier genannten Abteilungen beziehungsweise Ämter eingerichtet. Diese Servicestellen sind nicht mehr mit so vielen Mitarbeitern besetzt, wie zurzeit die Außenstellen. "Damit der richtige Ansprechpartner wirklich anwesend ist, müssen dann Termine vereinbart werden", erklärt André Kaiser, Pressesprecher des Landratsamtes, wie das Prozedere bereits in einer Servicestelle in Freiberg funktioniert.

Dass ausgerechnet die Servicestellen, die künftig stark von den Bürgern frequentiert sein werden, wie beispielsweise Soziales oder Jugend und Familie, in die Mastener Straße an die Peripherie der Stadt verbannt werden, sei so schon länger im Standortkonzept vorgesehen. Umbaumaßnahmen in dem Komplex sind nicht geplant.

Ins zentrumsnahe Verwaltungsgebäude in der Dr.-Zieger-Straße zieht hingegen Ende 2012 das Referat Integrierte Ländliche Entwicklung, das vom Landkreis erst mit der Kreisreform übernommen worden war. Zurzeit sitzen die Mitarbeiter dieses Referates noch in dem Neubau in der Muldenstraße 1. Die Büros dort sind allerdings angemietet und eines der Hauptziele des mittelsächsischen Standortkonzeptes ist laut Kaiser, "kreiseigene Immobilien voll auszulasten" und Mietausgaben zu vermeiden.

Damit die 45 ländlichen Entwickler nicht vom Neubau in den unsanierten Altbau wechseln müssen, wird das Backsteingebäude in der Zieger-Straße gerade auf Vordermann gebracht. Es werden neue Fenster eingebaut, Dach und Fassade saniert und Brandschutzauflagen erfüllt. Die Arbeiten dauern bis nächstes Jahr. Olaf Büchel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr