Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Unbekannte beschmieren Flüchtlingsheim in Döbeln mit Hakenkreuzen
Region Döbeln Unbekannte beschmieren Flüchtlingsheim in Döbeln mit Hakenkreuzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 18.02.2016
Unbekannte haben die Erstunterkunft auf dem ehemaligen Döbelner Autoliv-Gelände mit Hakenkreuzen beschmiert. (Archivfoto) Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Döbeln

Unbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag die als Flüchtlingsunterkunft genutzten Hallen im ehemaligen Autoliv in Döbeln mit Hakenkreuzen beschmiert. Nach Angaben der Polizei sind die Fassade sowie ein Fenster der Aufnahmeinrichtung in der Leisniger Straße betroffen.

Eine Polizeistreife stellte die Schmierereien kurz vor Mitternacht fest. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Im Oktober vorigen Jahres waren die ersten Flüchtlinge in die Döbelner Asylunterkunft eingezogen.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die große Mehrheit der Flüchtlinge im Döbelner Asylheim an der Friedrichstraße fällt nicht negativ auf. Für Unruhe sorgen nur wenige schwarze Schafe. So wie Amor E., der im Juli vergangenen Jahres Feuerlöscher durch die Fenster warf. Weil er betrunken und frustriert war. Das Amtsgericht Döbeln schickt den Nordafrikaner nun hinter Gitter.

18.02.2016

Wer ein Auto leasen will und über sein Einkommen lügt, kann sich schnell auf der Anklagebank im Amtsgericht Döbeln wiederfinden. So ging es einem Paar aus Pulsnitz. Das war auf einen Flitzer mit dem Stern scharf und riskierte ein Strafverfahren. Das allerdings endete mit einem teuren Denkzettel.

17.02.2016

Die beiden großen innerstädtischen Straßenbaustellen in Döbeln liegen derzeit noch im Winterschlaf. Am Knotenpunkt Burgstraße/Franz-Mehring-Straße/Bahnhofstraße soll der letzte Bauabschnitt in der Bahnhofstraße starten, sobald mit dauerhaft frostfreier Witterung zu rechnen ist. Ab März geht es auch rund um den Hauptbahnhof wieder los.

18.02.2016
Anzeige