Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Unbekannte zerstören Naturschutztafel bei Hartha

Naturschutz Unbekannte zerstören Naturschutztafel bei Hartha

Der Vandalismus im Bereich Naturschutz nimmt zu. Neuster Fall: Unbekannte haben eine Informations- und Lehrtafel des Geotops „Araukarie auf Becks Wiesen“ nördlich von Hartha vollständig zerstört. Diese Tafel kennzeichnete einen versteinerten Baumstamm. In den vergangenen Jahren gab es ähnliche Fälle in Waldheim.

Schmierereien auf Tafeln, die Schutzgebiete ausweisen, sind noch das geringere Übel.

Quelle: Wolfgang Zeyen

Hartha/Waldheim. Eines der größten in Europa gefunden Einzelstücke eines versteinerten Baumstammes befindet sich im Auenbachtal zwischen Hartha und Wendishain am so genannten Töpferloch. Es handelt sich um den verkieselten Stamm einer Araukarie, der etwa 250 Millionen Jahre alt ist – ein besonders Zeugnis der Erdgeschichte und im Landkreis Mittelsachsen einmalig.

Doch solche Naturdenkmale scheinen einige Zeitgenossen überhaupt nicht zu beeindrucken, im Gegenteil. Die Kennzeichnungs-, Informations- und Lehrtafel des Geotops „Araukarie auf Becks Wiesen“, die im Herbst 2005 im Auftrag des Landkreises aufgestellt worden war, haben Unbekannte abgerissen, dabei zerstört und schließlich vollständig entfernt. Das Ganze ist erst vor wenigen Wochen passiert. Dieser neuste Fall von Vandalismus im Bereich des Naturschutzes ruft Landrat Matthias Damm (CDU) auf den Plan, der die Bürger um Mithilfe bittet: „Vandalismus wird angezeigt. Oftmals ist aber eine Strafverfolgung mangels Zeugen schwierig. Daher hoffen wir, die Bevölkerung sensibilisieren zu können, entsprechende Vorfälle der Polizei oder uns zu melden.“ Für Damm ist diese Zerstörungswut, die hier auf eine Lehrtafel traf, die zum Beispiel für Schulklassen bei Ausflügen ein guter Informationspunkt war, „mit rationalen Gedanken nicht zu fassen“. Der Landrat: „Wir wünschen uns von den Bürgern einfach etwas mehr Aufmerksamkeit, damit die Verantwortlichen gefasst werden können.“ Der entstandene Schaden ist nicht unerheblich. Die Tafel war individuell angefertigt worden.

In den beiden vorangegangenen Jahren gab es in Waldheim und Umgebung ähnliche Fälle. Dort besprühten Unbekannte zwei Info-Tafeln von geologischen Naturdenkmalen. Da diese sich nicht mehr reinigen ließen, blieb nur der für rund 1000 Euro kostenaufwendige Ersatz.

„Leider breitet sich der Vandalismus immer mehr auf den Naturschutz-Bereich aus“, sagt der erste Beigeordnete Lothar Beier. In der Vergangenheit seien davon vor allem Straßenampeln betroffen gewesen, von denen Sonnenblenden, Signaltongeber, Anforderungstasten, aber auch Steuerschränke, LED-Einsätze und Funkuhren zerstört wurden. Der Schaden liege bei mehreren zehntausend Euro.

Die Täter erkennen nun offenbar mehr und mehr die Beschilderung von Schutzgebieten und -objekten als leichte Ziele. Im ganzen Landkreis stehen immerhin 1100 solcher Schilder mit einem Materialaufwand von rund 27 000 Euro.

Von Olaf Büchel

Hartha 51.0963335 12.9725862
Hartha
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
Döbeln in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Mittelsachsen

Fläche: 91,64 km²

Einwohner: 24.157 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 264 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04720

Ortsvorwahlen: 03431

Stadtverwaltung: Obermarkt 1, 04720 Döbeln

Ein Spaziergang durch die Region Döbeln
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

18.11.2017 - 17:25 Uhr

Vier Tore, zwei Elfmeter, eine Rote Karte: Die Partie bei Bayer Leverkusen bot jede Menge Unterhaltung, aber für RB Leipzig keine zufriedenstellende Punkteausbeute.

mehr