Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Unfall im Chemiekabinett: Säure-Alarm am Döbelner Gymnasium
Region Döbeln Unfall im Chemiekabinett: Säure-Alarm am Döbelner Gymnasium
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 15.08.2016
Spezialkleidung und Atemschutztechnik trugen die Kameraden, die in den Vorbereitungsraum gingen, um die Salzsäure zu neutralisieren. Quelle: Olaf Büchel
Anzeige
Döbeln

Weil im Schulgebäude Salzsäure ausgelaufen war, rückte am Montagmorgen, gegen 8.30 Uhr, die Döbelner Feuerwehr zum Lessing-Gymnasium Döbeln an der Straße des Friedens aus. Die Einsatzkräfte, die zum Teil Schutzkleidung und Atemschutz trugen, streuten ein spezielles Bindemittel auf die Chemikalie, um diese zu neutralisieren und später fachgerecht entsorgen zu können. Personen wurden nicht verletzt, es war auch keine Evakuierung des Naturwissenschaftlichen Gebäudes notwendig, in dem sich der Vorfall ereignete.

Wegen ausgelaufener Salzsäure musste die Döbelner Feuerwehr am Montag zum Lessing-Gymnasium in der Straße des Friedens ausrücken.

In einem Chemikalien-Schrank im Vorbereitungsraum des Chemiekabinetts hatte sich offenbar ein Zwischenboden selbstständig gemacht, wodurch eine Liter-Flasche mit Salzsäure umkippte und auslief. „Es ist nichts passiert. Der Unterrichtsablauf ist ebenfalls nicht betroffen. Wir wollten in dieser Situation aber sicher gehen und haben deshalb die Feuerwehr gerufen“, erklärte Schulleiter Michael Höhme. Diese kam mit ihrem Gefahrengut-Gerätewagen. Einsatzleiter Lutz Hesse ordnete für vier Stunden eine Sperrung des Raumes an. Für eine Schocklüftung wurden alle Fenster geöffnet, damit die Dämpfe entweichen konnten.

Von obü

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Polizeistreife bemerkte am Sonnabend Leisnig an zwei Hauswänden mehrere Graffiti. Unbekannte hatten mit schwarzer, roter und blauer Farbe mehrere Schriftzüge gesprüht. Unter anderem brachten die Täter die Buchstaben „NS“, wobei das „S“ als Siegrune geschrieben wurde, und weiterhin die Buchstaben „AFA“ an den Wänden an.

15.08.2016

Ein Hühnerstall hat am Sonntag im Ostrauer Ortsteil Töllschütz (Landkreis Mittelsachsen) Feuer gefangen. Tiere kamen bei dem Brand nicht zu Schaden, sie sollten erst am Montag in dem Stall untergebracht werden.

15.08.2016

Rund 455.000 Euro soll die neue Brücke in Baderitz kosten. Ein kleiner Flughafen, meinen dazu einige Gemeinderäte. Die Kosten werden allerdings zu 100 Prozent gefördert. Weil das Geld noch nicht komplett ist und ein Grundstückseigentümer zustimmen muss, wird aber erst im Frühjahr 2017 gebaut.

12.08.2016
Anzeige