Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Unfallhelfer lebensgefährlich verletzt: Citröen fährt Feldjäger bei Berbersdorf um
Region Döbeln Unfallhelfer lebensgefährlich verletzt: Citröen fährt Feldjäger bei Berbersdorf um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 10.04.2018
Bei einem Unfall auf der A4 bei Berbersdorf wurde ein Feldjäger der Bundeswehr schwer verletzt. Quelle: picture alliance / dpa
Anzeige
Berbersdorf

Eine Kette von Unfällen ereignete sich am Dienstag auf der Bundesautobahn 4 bei Berbersdorf. Mit dramatischen Folgen. Dabei verletzte sich ein Feldjäger der Bundeswehr sehr schwer. Die Militärpolizisten halfen laut Augenzeugen mit, die Unfallstelle auf der Striegisbrücke abzusichern.

Unfall Nr.1: Jeep kippt um

Ausgangspunkt für die Kette an unglücklichen Ereignissen war eine 48-jährige Fahrerin eines Chrysler-Geländewagens. Sie fuhr mit dem Jeep samt Anhänger gegen 9.50 Uhr auf der A 4 in Richtung Eisenach, teilt die Polizeidirektion Chemnitz mit. Ungefähr 4,5 Kilometer nach der Anschlussstelle Berbersdorf schaukelte sich der Anhänger vermutlich wegen unzureichend gesicherter Ladung auf, woraufhin in der Folge der Geländewagen nach links von der Fahrbahn abkam, der Anhänger dabei umkippte und mit der Mittelschutzplanke kollidierte. Die Chrysler-Fahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen.

Unfall Nr. 2: VW fährt auf BMW

Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro. Wegen dieses Unfalls bremste der 40-jährige Fahrer eines BMW verkehrsbedingt, woraufhin der 45-jährige Fahrer eines VW auf den BMW auffuhr. Bei diesem Unfall wurde niemand verletzt. Am BMW und dem VW entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 10 000 Euro.

Unfall Nr.3: Citröen erfasst Feldjäger

Angehörige der Bundeswehr hielten an der Unfallstelle an und sicherten diese ab, bis die Autobahnpolizei eintraf. Die Feldjäger waren ebenfalls auf der A4 in Richtung Erfurt. Gegen 11.30 Uhr fuhr der 70-jährige Fahrer eines Citröen im mittleren Fahrstreifen. Der war mit Warnkegel abgesperrt. Dabei stieß der Citröen gegen einen Kegel und erfasste einen Bundeswehrsoldaten (34), der den Kegel gerade beräumen wollte. Danach stieß der Citröen noch gegen den im mittleren Fahrstreifen mit blauem Blinklicht stehenden Kleinbus der Bundeswehr und kam dann auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen. Der Soldat erlitt lebensbedrohliche Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber flog ihn ins Krankenhaus. Der Citröen-Fahrer und seine Mitfahrerin (67) erlitten leichte Verletzungen. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen der Pressestelle derzeit nicht vor. Die Richtungsfahrbahn war voll gesperrt.

Von daz

Am Otzdorfer Damm geht es seit dieser Woche richtig zur Sache. Endlich können die Spundwände gesetzt werden.

11.04.2018

Unachtsamkeit kann teuer werden. So wie in Döbelns Nachbarstadt Lommatzsch im Landkreis Meißen. Hier hatte eine Fahrerin offenbar vergessen, die Handbremse ihres VW Golfs anzuziehen.

11.04.2018
Döbeln Treff an der Eschkemühle - Erster Ostrauer Frühjahrsputz

Mitte März angekündigt, Mitte April schon umgesetzt: Es geht schnell in Sachen Frühjahrsputz in der Gemeinde Ostrau. Von 9 bis 12 Uhr sollen Anwohner dabei helfen, Wiesen, Wege und Straßengräben zu säubern. Um die Straßen kümmert sich derweil die Kehrmaschine.

09.04.2018
Anzeige