Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Unfallschwerpunkt am Gewerbegebiet: Die große Lösung rückt näher

Abzweig Forchheim/B169 Unfallschwerpunkt am Gewerbegebiet: Die große Lösung rückt näher

Mit der Erschließung des Gewerbegebietes Döbeln-Süd an der Bundesstraße 169 soll auch der Unfallschwerpunkt am Abzweig zur Forchheimer Straße verschwinden. Ein Kreuzungsneubau wird geplant.

Solche Horrorunfälle am Abzweig Forchheim der B 169 soll es ab 2020 nicht mehr geben. Etwas weiter unterhalb wird eine neue großzügigere Kreuzung geplant.

Quelle: Fotograf Sven Bartsch

Döbeln. Ab Sommer können sich auf den fünf Parzellen des neuen Gewerbegebietes Döbeln-Süd an der Bundesstraße 169 die ersten Unternehmen ansiedeln. Auf den Flächen zwischen Feldstraße und Bundesstraße 169 rücken jetzt wieder die Bauleute an. Es wird eine Erschließungsstraße mit Wendestelle gebaut, welche das ehemalige Möbelwerkgelände wieder für Industrieansiedlungen interessant macht. Der Stadtrat hat die Erschließung des reichlich vier Hektar großen Geländes bereits im Februar vergeben. Die Firma Hoff Straßen und Tiefbau aus Ostrau wird den Bau der Erschließungsstraße und das Verlegen von Trinkwasser-, Abwasser-, Gas-, Elektro- und Telekommunikationsleitungen für rund 413 000 Euro übernehmen. Die Firma hatte das günstigste von insgesamt 16 Angeboten abgegeben.

Die Zufahrt zu dem neuen Döbelner Gewerbegebiet wird aber nur eine Übergangslösung sein. Sie führt von der Bundesstraße 169 bei Reifen Meng auf die Waldheimer Straße und über die neu zu bauende Arnd-Gennrich-Straße, benannt nach einem Döbelner Unternehmer.

Wenn alles gut geht, soll mit dem neuen Gewerbegebiet ab 2019/20 auch noch ein anderes Verkehrsproblem gelöst werden. Die Stadt Döbeln hält dafür in dem Gewerbegebiet an der Bundesstraße 169 Flächen für eine große Verkehrslösung in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Straßenbau und Verkehr bereit. Etwas unterhalb der jetzigen Kreuzung mit den Abzweigen nach Forchheim und zur Waldheimer Straße soll eine großzügige Anbindung des neuen Gewerbegebietes gebaut und gleichzeitig die unfallträchtige Abzweigung von der B 169 nach Forchheim entschärft werden.

„Diese Kreuzung planen wir als B 169, Ausbau Knotenpunkt B 169 / K 7532 / kommunale Waldheimer Straße“, sagt Isabel Siebert, Pressesprecherin des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr. Für die Planung wurde im September 2014 eine Voruntersuchung mit vier Varianten zur Beseitigung des Unfallschwerpunktes aufgestellt. „Bei diesen Plänen wurde die Anbindung des Gewerbegebietes Döbeln-Süd in Abstimmung mit der Stadt Döbeln berücksichtigt“, so die Pressesprecherin. Gegenwärtig wird ein Vorentwurf aufgestellt. Nach dessen Genehmigung kann mit dem Erarbeiten der Baurechtsunterlagen begonnen werden. „Ziel ist es, den Antrag auf Planfeststellung noch in diesem Jahr zu stellen. Je nach dem, wie lange dieses Verfahren dauert, ist mit einem Bau der neuen Kreuzung nicht vor 2019/2020 zu rechnen“, sagt Isabel Siebert.

Für das Gewerbegebiet Döbeln-Süd gibt es bereits Interessenten aus der Region“, so Thomas Hanns, Technischer Dezernent im Döbelner Rathaus. Angesiedelt werden muss aber vorrangig produzierendes Gewerbe. Die Stadt bekommt nämlich fast 1,9 Millionen Euro Fördermittel für das Gelände. Rund 340 000 Euro muss Döbeln selbst beisteuern. Das Gewerbegebiet Süd ist 47 000 Quadratmeter groß. Abzüglich von Straßen und Nebenflächen bleiben 25 000 Quadratmeter reine Ansiedlungsfläche.

Von Thomas Sparrer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

27.04.2017 - 13:37 Uhr

Die Sportler und Mitglieder des Vereins wollen einen bunten, abwechslungsreichen Feiertag miteinander verbringen.

mehr