Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Unterstützung für Bauhof: Harthaer Spielplatzpaten vor Vertragsabschluss
Region Döbeln Unterstützung für Bauhof: Harthaer Spielplatzpaten vor Vertragsabschluss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 28.09.2016
Quelle: Jürgen Kulschewski
Hartha

Vor fast einem Jahr hat sich der Harthaer Verein Jugend Aktiv Harthe auf die Suche nach sogenannten Spielplatzpaten begeben (die DAZ berichtete). Bis heute gibt es zwei Freiwillige, die gewillt sind, ein Auge auf die Spielplätze im Harthaer Stadtgebiet zu werfen, berichtet Vereinschef Ronny Walter. Aktuell fehlt es jedoch noch an Brief und Siegel, da ein bloßer Handschlag nicht ausreicht. „Die Verträge liegen bei der Stadt, die über die Rechtsaufsicht noch Details abgleichen lässt“, erklärt Walter und hofft, in der kommenden Woche Ergebnisse vorliegen zu haben. Das Dokument soll unter anderem die Befugnisse der Spielplatzpaten abstecken und regeln, was passiert, wenn jemand zu Schaden kommen sollte. „Der Plan ist, zum 1. Januar 2017 offiziell starten zu können“, hält der Vereinsvorsitzende fest. Das Engagement der ersten beiden Paten wird sich jedoch nur über die Spielplätze im Harthaer Stadtgebiet erstrecken. Deshalb ist das nächste Ziel für Jugend Aktiv Harthe weitere aufmerksame Augen aus den jeweiligen Ortsteilen für die Aktion zu gewinnen. Denn Spielgeräte stehen auch in Gersdorf, Schönerstädt, Steina und Seifersdorf.

Das Vorhaben soll zwar die Mitarbeiter des städtischen Bauhofs unterstützen, sie aber nicht von ihren bisherigen Pflichten entbinden. Sichtkontrollen werden nach wie vor regelmäßig durchgeführt. Die Paten sollen vor allen Dingen nach Müll und Mängeln auf dem jeweiligen Gelände und den Spielgeräten Ausschau halten. Jugend Aktiv Harthe sprach in den Aufrufen explizit „rüstige Rentnerinnen beziehungsweise rüstige Rentner“ und Leute, die zu Hause sind, an. Das Projekt steht jedoch prinzipiell jedem offen – also nicht nur dem Rentner, der auf seinem Spaziergang ohnehin an den Spielplätzen vorbeikommt, sondern beispielsweise auch Familien, die selbst oft auf den Plätzen anzutreffen sind.

Wer die Mitarbeiter des Harthaer Bauhofes bei der Kontrolle und Pflege der Plätze unterstützen möchte, kann sich beim Vereinsvorsitzenden Ronny Walter unter 0178/2181310 melden.

Von André Pitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für einen Tag zugeschüttet wurde am Dienstag der Flutgraben der Mulde in Döbeln hinter der Franz-Mehring-Straße Auf den 400 Tonnen aufgeschüttetem Baumaterial wechselte das 135 Tonnen schwere Bohrgerät das Ufer. Die Bohrungen für die Betonpfahlgründungen gehen nun dem anderen Ufer zwischen Niederbrücke und Brücke Straße des Friedens weiter.

28.09.2016

Die sinkende Einwohnerzahl, stabile Preise, Investitionen und die Trinkwasserqualität – das sind die wichtigsten Herausforderungen des Wasserverbandes Döbeln-Oschatz in den nächsten 15 Jahren. Den Verbrauchern die gewünschte Wasserhärte zu bieten, sieht Geschäftsführer Stephan Baillieu dabei nicht als vordringliche Aufgabe.

30.09.2016

Musikalische Werke aus allen Epochen und zum Teil auf historischen Instrumenten bringen die 35 jungen Musiker der Jugendmusiziergruppe Michael Praetorius aus Leipzig am Freitagabend in der Döbelner St. Johannes-Kirche zu Gehör.

27.09.2016