Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Uralte Siedlung in Leisnig entdeckt
Region Döbeln Uralte Siedlung in Leisnig entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:38 16.07.2015
Mitarbeiter des Landesamtes für Archäologie haben am künftigen Rewe-Standort in Leisnig Siedlungsreste von vor etwa 1800 Jahren ausgegraben. Quelle: O. Becker
Anzeige

Auf Nachfrage erläutert Christoph Heiermann vom Sächsischen Landesamt für Archäologie: "Es handelt sich um eine typische Rettungsgrabung." Derartige Ausgrabungen würden sachsenweit an vielen Stellen veranlasst. Pro Jahr fallen laut Heiermann zirka 120 Grabungen dieser Art in unterschiedlicher Größe an. Zuletzt hatte es in dem Territorium archäologische Grabungen gegeben, als die Straße zwischen Polkenberg und der Autobahnauffahrt Leisnig saniert beziehungsweise streckenweise neu trassiert wurde. 2013 wurden Siedlungsreste aus der Jungsteinzeit vor etwa 7000 Jahren gefunden. Noch bis Freitag wird nun auch bei Leisnig gegraben auf einem Areal von 80 mal 90 Metern, also nur auf einem Bruchstück des gesamten Baufeldes. Bisherige Befunde deuten auf eine sehr viel jüngere Zeit hin als einige wenige Kilometer weiter bei Polkenberg. Wie Heiermann informiert, zeugen reichhaltige Befunde beziehungsweise Funde von einer Siedlung aus der "Römischen Kaiserzeit". Demnach haben bei Leisnig im zweiten bis vierten Jahrhundert nach Christus bereits Menschen gelebt. Die Gruppe von zwölf Mitarbeitern um Grabungsleiterin Susanne Schöne fanden bisher Pfostenabdrücke von Grubenhäusern, zudem Hinweise auf einen Webstuhl sowie Webgewichte. Reste von Öfen und Schlackereste belegen zudem, dass die Menschen damals Metallbearbeitung betrieben. "Hier befand sich eine Ansiedlung mit umfangreicher handwerklicher Produktion sowie kombinierten Wohn-Stallgebäuden", so Christoph Heiermann. otb/sro

Steffi Robak

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was Kinder der Grundschule am Weinberg im vergangenen Jahr zu Papier gebracht haben, wird bald Realität: Der neue Spielplatz an der Uferstraße als Ersatz für den durch die Flut 2013 verwüsteten am Lindenhof wird ab Ende September gebaut.

16.07.2015

Das Straßenfest am Kreuzfelsen hat schon eine kleine Tradition. Zum neunten Mal ging es am Sonnabend im wildromantischen Zschopautal über die Bühne, organisiert vom Familien und Kulturverein "Am Kreuzfelsen".

15.07.2015

Roßwein. Die gute Nachricht vorweg: Der Bau der Zweifeldturnhalle geht nahtlos weiter. Die Stadträte beschlossen in der letzten Sitzung vor der Sommerpause am Donnerstagabend die Vergabe von sechs weiteren Bauabschnitten.

15.07.2015
Anzeige