Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Verband vor 20 Jahren gegründet
Region Döbeln Verband vor 20 Jahren gegründet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 19.10.2012
Hans-Jürgen Gemkow

Von Thomas Lieb

Auf die Arbeit der vergangenen zwei Jahrzehnte seit dem Gründungstag am 23. Oktober 1992 blickte er gelassen und mit spürbarer Demut zurück. Die Anforderungen an die Trinkwasserversorgung im Verbandsgebiet, zu dem 1992 noch 65 Kommunen gehörten, war alles andere als einfach. Das Versorgungsnetz war stark sanierungsbedürftig. "Wir haben zu der Zeit aufgrund maroder Leitungen zwischen 40 und 50 Prozent Verluste an Wasser gehabt. Erste Priorität nach der Wende hatte aber die Qualität des Trinkwassers. Es war und ist heute noch das am strengsten kontrollierte Lebensmittel. Darum galt unsere Konzentration in den 90er Jahren ganz den Wasserwerken und Aufbereitungsanlagen", erinnerte sich Gemkow an die Anfänge. 96 Millionen Euro hat der Wasserverband seit 1994 in 1500 Kilometer Versorgungsleitungen, 21 Wasserwerke, 45 Pumpwerke und 44 Wasserspeicher investiert. 29 000 Kunden und 106 000 Einwohner erhalten das Elixier aus den Leitungen (127 000 Einwohner waren es noch 1992). Seit 1993 verantwortet das Dreigestirn mit Wasserverband, der OEWA Wasser und Abwasser GmbH und der Döbeln-Oschatzer Wasserwirtschaft GmbH (DOWW) die Trinkwasserversorgung im 1050 Quadratkilometer großen Verbandsgebiet. 5,1 Millionen Kubikmeter "einwandfreies Trinkwasser" (Gemkow) fließen jährlich aus den Hähnen.

Die Preisentwicklung sei in den Jahren weitgehend stabil und mit 1,51 Euro pro Kubikmeter Wasser "auch vergleichsweise günstig. Auf jeden Fall ist es gelungen, die Verbraucherkosten trotz umfangreicher Investitionen sozialverträglich zu halten", blickte Gemkow zurück. Auch 2013 wird sich am Trinkwasserpreis nichts ändern.

Eine Sorge im Verband ist die demografische Entwicklung und ein stagnierender Wasserverbrauch. Denn: Weniger Wasser verursacht mehr Kosten. "Wir müssen die Leitungen öfter spülen, wenn geringere Mengen durchfließen", erklärte Frank Lessig, Niederlassungsleiter der OEWA in Döbeln. Weswegen auch Hans-Jürgen Gemkow nachlegte: "Mit Wasser sollte nicht verschwenderisch umgegangen werden, aber es muss niemand damit sparen. Es gibt genügend Wasser."

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ihre Augen strahlen wie die von großen Jungs, obwohl sie mittlerweile gestandene, reife Männer mit schütterem Haar sind: Werner Busch, Christian Unger und Klaus Handschack verkörpern drei der vier Generationen der Döbelner Kultband "Taifun".

19.10.2012

Einen Landesligisten haben sie sich gewünscht, einen Ligakonkurrenten haben sie bekommen. Voraussichtlich am 21. November treten die Fußballer des Döbelner SC im Viertelfinalspiel zum Sachsenpokal gegen den Sachsenliga-Tabellenführer FC Oberlausitz Neugersdorf an.

18.10.2012

Der Flachbau schräg gegenüber der Döbelner Zulassungsstelle ist unscheinbar. Doch in seinem Kellerarchiv lagern wahre Schätze. Nicht etwa das Tafelsilber des Landkreises, aber Karten und Bücher, die zum Teil älter als 170 Jahre sind.

18.10.2012
Anzeige