Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Verbands-Zusammenschluss stockt

Fusionsstreit Verbands-Zusammenschluss stockt

Ein Gutachten hätte die Fronten klären sollen, doch die sind weiterhin verhärtet: Nach zwei nicht öffentlichen Tagungsrunden will Leisnig seinen Abwasserverband noch mit dem in Waldheim ansässigen Verband zusammenschließen, doch Waldheim verweigert sich. Letztes Mittel der Wahl: Mittelsachsens Landkreisverwaltung soll entscheiden.

Die von Leisnig favorisierte Fusion mit dem Abwasserzweckverband Unter Zschopau geriet ins Stocken.s

Quelle: Steffi Robak

Region Döbeln. Die Bemühungen um die Fusion der Abwasserzweckverbände Untere Zschopau und Abwasserzweckverband Leisnig stecken fest. Ob es den Bürgern der beteiligten Städte Waldheim, Hartha Döbeln sowie Leisnig etwas bringt, brachte ein eigens in Auftrag gegebenes Gutachten nicht ans Licht. Am Donnerstag wurde es in nichtöffentlicher Runde aus Verbandsvertretern und Ratsmitgliedern der beteiligten Kommunen diskutiert.

Kann Rechtsaufsicht Zwang ausüben?

Tobias Goth (CDU), Leisnigs Bürgermeister und Verbandsvorsitzender, sagt auf Anfrage der DAZ zum Ausgang der Sitzung: „Ende August werden wir bei der Rechtsaufsichtbehörde beim Landratsamt Mittelsachen vorstellig. Die dortige Entscheidung ist für uns richtungsweisend.“ Die Gretchenfrage ist erstens: Bringt die Fusion für eine beteiligte Kommune extreme Nachteile, findet sie dann nicht statt? Oder im Umkehrschluss: Falls die Nicht-Fusion aus Sicht der Rechtsaufsicht Leisnig extreme Nachteile bringt – kann die Rechtsaufsicht die anderen Kommunen zu etwas zwingen, was diese nicht wollen?

Drei Varianten und noch keine Entscheidung

Zum 1. Januar 2018 sollen sich die Verbandsstrukturen ändern. Es stehen drei Varianten im Raum: Leisnig favorisiert die Fusion. Hartha hat nichts gegen die Fusion. Sollte diese jedoch nicht stattfinden, will die Kommune die ehemals Gersdorfer Ortsteile aus dem Leisniger Verband lösen, dann vollständig zur Unteren Zschopau gehören. Dann stünde Leisnig allein da. Das macht den Zweckverband überflüssig.

Waldheim will nicht und schiebt „Hausaufgaben“ vor

Leisnig müsste neu nachdenken, wie das Thema Abwasserklärung verwaltet wird. Waldheim steht Fusionsabsichten ablehnend gegenüber, verfolgt mit der Regelung eigener Angelegenheiten wie Abwasserklärung oder Wohnungsverwaltung eigene Ziele. Offiziell begründet wird die Ablehnung damit, dass Leisnig „Hausaufgaben machen müsse“, unter anderem die Niederschlagswassergebühr einführen. Daran wird gerade emsig gearbeitet.

Gutachten verweist auf Investitionsstau

Der Ausgang ist weiter offen. Nach Informationen der DAZ hatte auch das Gutachten vom Unternehmen Kommunale Entwicklung Mittelsachsen (KEM) keine richtungsweisenden Daten vorzuweisen, allerdings einen Passus, der auch aus Leisniger Sicht eine Fusion mit Waldheim nicht vorteilhaft erscheinen lässt: Der in Waldheim ansässige Zweckverband schiebt wie andere Städte noch immer eine Investitionsstauwelle vor sich her.

Von Steffi Robak

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
Döbeln in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Mittelsachsen

Fläche: 91,64 km²

Einwohner: 24.157 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 264 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04720

Ortsvorwahlen: 03431

Stadtverwaltung: Obermarkt 1, 04720 Döbeln

Ein Spaziergang durch die Region Döbeln
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

12.12.2017 - 13:32 Uhr

Kreisliga: FSV verliert bei Delitzsch II/Spröda mit 2:4 und bleibt Vorletzter

mehr