Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Vermisster Mann aus Langenau wurde tot aufgefunden
Region Döbeln Vermisster Mann aus Langenau wurde tot aufgefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:28 23.05.2016
Die Polizei hatte vergangene Woche mit Spürhunden und einem Hubschrauber nach dem Vermissten gesucht. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Langenau/Leisnig

Der seit dem 11. Mai vermisste Langenauer wurde am Sonnabend tot aufgefunden. Das teilte seine Familie über soziale Netzwerke mit. Der Mann hatte sich in die Leisniger Helios-Klinik wegen Herzbeschwerden begeben und sollte dort behandelt werden. Allerdings verschwand er von dort fast spurlos. Die Polizei leitete daraufhin eine Suchaktion ein. Auch Hubschrauber und besonders geschulte Polizeihunde kamen zum Einsatz. Die Familie und Freunde des jetzt Verstorbenen beteiligten sich ebenfalls an der Suche. Wie die Polizei bestätigte, sei der Mann in einem Weizenfeld in der Nähe seines Heimatortes gefunden worden.

Von DAZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen absoluter Nichtigkeiten rastete ein 34-Jähriger in Döbeln mehrfach aus, schlug und trat seine Bekannten. Die waren ihm allesamt körperlich unterlegen. Einer der Geschädigten lag 14 Tage auf der Intensivstation, nachdem ihn der Schläger mit Faustschlägen und Fußtritten gegen den Kopf traktiert hatte.

22.05.2016

Eine Wohnung in Döbeln-Nord stand am Samstagmorgen lichterloh in Flammen. Acht Hausbewohner mussten evakuiert werden und wurden durch den Rettungsdienst betreut. 26 Feuerwehrleute mit sechs Fahrzeugen waren im Einsatz. Verletzt wurde niemand. Der ältere Herr, der in der betroffenen Wohnung lebt, war nicht zuhause.

21.05.2016

„Peter und der Wolf“, ein Stück für ein Sinfonieorchester - funktioniert das auf einer Orgel? Davon konnten sich Böhlener Grundschüler und Polditzer Kindergartenkinder am Freitag überzeugen. Der Dresdener Frauenkirchen-Organist Samuel Kummer hat Sergej Prokowjews Stück für die Orgel umgeschrieben. Am Sonntag endet die 20. Polditzer Orgelwoche.

21.05.2016
Anzeige