Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Viertes "Bouldern mit Schuss" des ESV Lok Döbeln

Viertes "Bouldern mit Schuss" des ESV Lok Döbeln

Bouldern - das bedeutet Klettern ohne größere Ausrüstung in Absprunghöhe. Die Disziplin des Sportkletterns erfreut sich mittlerweile großer Beliebtheit und macht auch vor Döbeln nicht Halt.

Voriger Artikel
Ostrau: Wappen mit Landmarken und Besonderheiten
Nächster Artikel
Döbelner Müllberge "erschlagen" Entsorger

Regen Zuspruch fand die Boulderwand am Sonnabend vor allem bei jungen Leuten.

Quelle: Wolfgang Sens

Döbeln. Am Wochenende gab es zum vierten Mal das "Bouldern mit Schuss" in den Klostergärten. "Mit Schuss" ist dabei aber keinesfalls ein Verweis auf das Zuführen hochprozentiger Flüssigkeiten. Vielmehr muss es im wahrsten Sinne des Wortes gesehen werden, denn wo früher noch Schießanlagen standen, ist heute eine Kletteranlage installiert.

"Hier herrscht ständig Bewegung", erklärt Frank Schaarschmidt von der Abteilung Bergsteigen und Wandern des ESV Lok Döbeln. Neben der Nutzung durch die Bouldergruppe vom ESV Lok kämen auch regelmäßig andere Boulderfreunde oder Leute in die Klostergärten, die es einfach nur mal ausprobieren wollen. Das "Bouldern mit Schuss" am Sonnabend lockte etwa 40 Leute nach Draußen. Jung wie Alt probierten sich an der Kletterwand, schauten einfach nur zu oder ließen es sich bei Kaffee und Kuchen gut gehen. Letzteres hatte eine besondere Bedeutung, wie Frank Schaarschmidt erklärt: "Das ist angelehnt an den deutschen Sportkletterer Wolfgang Güllich, der der Meinung war, dass zum Klettern gehen auch immer Kaffee und Kuchen gehörten."

Die gute Nutzung der Kletteranlage und der Zuspruch für die Veranstaltung "Bouldern mit Schuss" sind Ansporn für Frank Schaarschmidt. Doch dass die Bedingungen zum Bouldern verbessert, schwierigere Strecken installiert und Lichtanlagen für den Abend angebracht werden könnten, ist momentan noch Wunschdenken. Pläne für einen Ausbau der Anlage in den Klostergärten lägen der Stadt allerdings schon eine geraume Weile vor.

Was Frank Schaarschmidt derzeit jedoch wirklich Sorgen bereitet, ist der Nachwuchs bei den Kletterern des ESV Lok. Zwar sind es vor allem junge Leute, die es am Sonnabend wagten, die Boulderwand zu erobern. Diese probieren aber lieber aus, als sich sofort an den Verein zu binden. "Hinzu kommt, dass es im Kletterbereich des ESV Lok auch gar keine Kinder- und Jugendgruppe gibt", erklärt Frank Scharschmidt. Wünschenswert wäre wohl, wenn man sich dahingehend auch den jüngeren Generationen gegenüber öffnet.

Nun geht bald wieder die Hallensaison für die Boulderfreunde los. Die Kletterwand erfreut sich noch der letzten Mutigen, bis sie bis zum Ende des Winters erst einmal ein ordentliches Schläfchen einlegen wird. Erst danach heißt es dann wieder: "Bouldern mit Schuss".

Judith Sophie Schilling

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.08.2017 - 19:07 Uhr

Nach dem 0:3 gegen die Kickers Markkleeberg haben die Muldestädter wieder in die Erfolgsspur gefunden. Sie besiegten Aufsteiger Lipsia Eutritzsch deutlich mit 4:0. 

mehr