Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Von Adele bis Pink Floyd – Oberschulband im Probenstress
Region Döbeln Von Adele bis Pink Floyd – Oberschulband im Probenstress
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:57 01.02.2016
X Quelle: X
Anzeige
Waldheim

Als die Schulband der Waldheimer Oberschule zum städtischen Neujahrsempfang „Another Brick in the Wall, Part II“ spielte, zupfte Bassist Martin Pellmann die Saiten seines Instrumentes mindestens genausogut wie Roger Waters. Der gründete Mitte der 1960er die bekannte britische Rockband „Pink Floyd“ und war ihr Bassist, bis er die Gruppe Anfang der 1980er verließ.

Wenn man Martin Pellmann auf den schmeichelhaften Vergleich anspricht, antwortet er schlagfertig: „Ich habe ja auch am selben Tag Geburtstag, wie Roger Waters.“ Der kam am 6. September 1943 zur Welt, Martin Pellmann einige Jahrzehnte später. Derzeit besucht der die zehnte Klasse der Oberschule Waldheim, spielt Bass sowie E-Gitarre in der Schulband und ist einer von ihren insgesamt acht Musikern: Raphael Breitsprecher (10., E-Gitarre und Gesang) ist ihr „Leader. Ebenfalls in die 10. Klasse gehen Lena Baumgarten (Gesang) und Lara Haferkorn (Gesang). Am Schlagzeug sitzen Luise Woop (8.) und Jonas Winkler (9.), der auch E-Gitarre spielt. Jasmin Eisen (9.) und Tobias Schönfuß (6.) spielen akustische Gitarren. „Der Tobias ist bei uns so rein gewachsen“, freut sich Lehrerin Heike Heinrich, die die Schulband vor acht Jahren ins Leben gerufen hat. Ebenfalls froh ist sie über die Unterstützung durch den Berufsmusiker Nino Richter, der die Schulband neuerdings betreut, die in die Ganztagsangebote eingebettet ist. Der Schlagzeuger ist selbst Absolvent der Waldheimer Oberschule und freut sich riesig, den rockenden Schülern neue musikalische Impulse geben zu können. Weniger froh ist Heike Heinrich darüber, dass sie bald die Hälfte der Band verliert. Denn bald geht für die vier Zehntklässler der Prüfungsstress los. Aber Fluktuation gab es in der Waldheimer Schul-Rockgruppe schon immer, das liegt ja in der Natur, dass hier die Musiker häufiger wechseln, als bei „The Cure“.

Die düstere Musik dieser englischen Band um den charismatischen Robert Smith haben die Waldheimer Oberschüler nicht im Programm. Wohl aber den Hit „Say something“ (Sag etwas!) der britischen Soul-Sängerin Adele. „Dieses Lied werden wir zum Tag der offenen Tür an unserer Schule spielen – allerdings in einer rockigen Version“, gibt Heike Heinrich einen kleinen Vorgeschmack. Die Proben für den Auftritt an diesem Tag beschäftigen die rockenden Oberschüler derzeit. Die wären natürlich ohne Technik und Instrumente aufgeschmissen. Zum Glück hat der Förderverein der Oberschule hier finanziell unter die Arme gegriffen, so dass die Schule ihrer Band E-Gitarre, Schlagzeug und Co. stellen kann.

Übrigens: Das Lied Another Brick in the Wall, Part II (Ein weiterer Stein in der Mauer, Teil 2) gehört zur Rockoper „The Wall“ der britischen Band Pink Floyd. Das Lied setzt sich kritisch mit dem Thema Schule früherer Tage auseinander. Die erste Zeile des Songs lautet „We don’t need no education“ – wir brauchen keine Bildung. Zum Glück hat sich in den Schulen seitdem vieles zum Positiven geändert. Und heute lässt es einen schmunzeln, wenn die Waldheimer Schulband diese einstige Hymne gequälter Schüler darbietet.

Von Dirk Wurzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kinder und Jugendliche, die stationär behandelt werden müssen, sind dafür am Helios-Krankenhaus in Leisnig in guten Händen. Das ergab die Qualitätsprüfung für das Zertifikat „Ausgezeichnet. Für Kinder“ für die Leisniger Einrichtung bereits zum vierten Mal in Folge. Kürzlich nahm Chefarzt Dr. Hassan Issa das Zertifikat aus den Händen von Birgit Hesse (SPD). Die Sozialministerin von Mecklenburg-Vorpommern ist 2016 Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz.

30.01.2016
Döbeln Bodendenkmal-Ausstellung in Altzella - Agrar AG Ostrau testet intelligenten Pflug

Noch bis 8. März ist im Landwirtschafts- und Umweltzentrum Nossen die Ausstellung „Sachsens Geschichte unterm Acker“ zu sehen. Das Landesamt für Archäologie will auf die Bedeutsamkeit von Bodendenkmälern aufmerksam machen. Die sind durch die Landwirtschaft bedroht. Ein intelligenter Pflug soll Abhilfe schaffen.

01.02.2016
Döbeln „neuelaufkultur“ gibt Ausblick auf Laufjahr 2016 - Kleines Jubiläum: 5. Döbelner Halbmarathon erstmals mit Firmenstaffel

Vier Laufveranstaltungen organisiert das Team „neuelaufkultur“, einer Vereinsabteilung des Welwel Sport- und Tanzvereins Döbeln, jedes Jahr. 2015 beteiligten sich daran rund 600 Läufer. Für die fünfte Auflage des Döbelner Halbmarathons im September haben sich die Organisatoren einige Neuerungen einfallen lassen.

01.02.2016
Anzeige