Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Von Pommlitz nach Döbeln-Ost: Kahlschlag für neuen Nord-Ost-Radweg

Bauarbeiten Von Pommlitz nach Döbeln-Ost: Kahlschlag für neuen Nord-Ost-Radweg

Ab April wird der Weg zwischen Pommlitz und der Ziegelstraße zu einem Nord-Ost-Radweg ausgebaut. Bis Juli sollen die Bauarbeiten an dem etwa ein Kilometer langen Weg in zwei Abschnitten erfolgen. Der eine beginnt an der Ziegelstraße und geht bis zur Gartenanlage Döbeln-Nord. Der zweite Abschnitt geht von dort durch die Gartenanlage Wiesengrund nach Pommlitz.

Mitarbeiter des Döbelner Bauhofes beseitigten am Freitag Bäume und Sträucher am Weg zwischen Pommlitz und der Gartenanlage Wiesengrund. Der Weg wird ab April ausgebaut.

Quelle: Thomas Sparrer

Döbeln. Hundebesitzer an der Oschatzer Straße, vom Döbelner Stadtteil Am Roten Kreuz und aus Pommlitz kennen den Weg vom täglichen Gassigehen. Jetzt werden die Bäume und Sträucher entlang des Weges zwischen Döbeln-Pommlitz und der Gartenanlage Wiesengrund durch Mitarbeiter des Bauhofes geschliffen. Denn ab dem 3. April wird der Weg zwischen Pommlitz und der Ziegelstraße zu einem Nord-Ost-Radweg ausgebaut. Bis Juli sollen die Bauarbeiten an dem etwa ein Kilometer langen Weg in zwei Abschnitten erfolgen. Der eine beginnt an der Ziegelstraße oberhalb des neuen Rückhaltebeckens, dort wo die Straße in Richtung Amselgrundstaubecken weiterführt, und geht bis zur Gartenanlage Döbeln Nord. Ein Teil des Weges wird dabei als Wirtschaftsweg drei Meter breit ausgebaut. Ansonsten wird der Weg zwei Meter breit und asphaltiert sein. Der zweite Abschnitt des neuen Weges geht von der Kleingartenanlage Döbeln Nord durch die Gartenanlage Wiesengrund, vorbei am einstigen Spielplatz nach Pommlitz.

Im jüngsten Hauptausschuss wurden die Arbeiten für 170 000 Euro an die Firma Hoff Straßen und Tiefbau aus Ostrau vergeben. Neun Baufirmen hatten bei der Ausschreibung Angebote abgegeben. Im Juni 2013 wurde der Weg durch große Regenmengen stark ausgespült und mit Schlamm überspült. Deshalb erfolgt die Instandsetzung jetzt auch als eine der letzten Maßnahmen im Rahmen der Hochwasserschadensbeseitigung. Statt einer sandgeschlämmten Wegedecke soll der asphaltierte Weg künftig wesentlich widerstandsfähiger gegen Starkregen und Schlamm sein.

Von Thomas Sparrer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr