Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Vorbereitungen zum Gersdorfer Dorffest laufen auf Hochtouren
Region Döbeln Vorbereitungen zum Gersdorfer Dorffest laufen auf Hochtouren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:29 17.02.2016
Sonntägliches Kinderprogramm beim Dorffest Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Gersdorf

Amerika mal anders. Der SV Gersdorf legt sich für sein Dorffest wieder ins Zeug. Traditionsgemäß findet am Pfingstwochenende, dem 14./15. Mai wieder das Dorffest am Sportplatz der Grundschule Gersdorf statt. Mit großer Unterstützung von Jung und ein wenig Älter wird schon jetzt am Programm gebastelt. Auch wenn das Pfingstwochenende noch ein bisschen hin ist, üben die Gersdorfer schon fleißig. Der Programmplan steht zu großen Teilen schon. Jetzt wird nur noch an Details getüftelt.

Unter dem Motto „Amerika“ steht das diesjährige Gersdorfer Dorffest. Historische Fakten spielen dabei eher eine geringere Rolle. Spaß und Unterhaltung schon eher. „Die Idee, etwas amerikanisches zu machen, kam ja von der Jugend“ sagt Jens Geißler, Moderator des Abendprogramms. Sportlich beginnt das Event am Samstagnachmittag, den 14. Mai, zur Freude aller Hobbyfußballer nicht mit American Football, aber mit dem alljährlichen Fußballturnier. Am Abend startet das sonnabendliche Programm unter der Leitung Annika Bartlings. Die junge Gersdorferin organisiert dazu die sonnabendliche Schaumparty. Dort geht man zu amerikanischen Hip-Hop-Klängen ab. Wer hier Breakdance kann, ist klar im Vorteil. Wer es nicht kann, tanzt einfach so oder wippt an der Cocktailbar mit dem Fuß.

Am Sonntagnachmittag zeigen die Kinder des Gersdorfer Kindergartens und der Grundschule auf der Bühne ihr Können. Auch Loseziehen, Kaffee und Kuchen sind Teil der alljährlichen Tradition. Zur Einstimmung auf das Abendprogramm fahren dieses Jahr auch Amischlitten vor, welche betrachtet und bestaunt werden können. Wer Interesse hat, seinen amerikanischen Untersatz zur Schau zu stellen, kann sich beim Sportverein melden.

Um 20 Uhr beginnt das Abendprogramm. Dabei verwandeln sich die Mitglieder des SV Gersdorf zu amerikanischen Stars. Moderiert von Christoph Columbus stellt er den Zuschauern seine Entdeckungen amerikanischer Musikstars vor. Die Vorstellung umfasst ein breites Spektrum an Musik. Von den frühen Tänzen der Indianer bis hin zur heutigen Hip-Hop-Szene kann alles passieren. Tanznummern der Mädels des SV Gersdorfs, Männerballett und Playbacks – alles ganz getreu dem Motto „Amerika“.

Die Leitung für die Kostüme nimmt wie jedes Jahr Marion Glaffig in die Hand. Unter ihrem Blick fürs Detail werden beim Maßnehmen für die Kostüme die Waschbrettbäuche eingezogen. Sie kreiert, tüftelt und näht die Kostüme für den Abend.

Für das leibliche Wohl sorgen die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Gersdorf. Es wird geschnippelt, gekocht und gegrillt. Mit Rostern und Steaks versorgen die Brandschützer nicht nur die Gäste, sondern auch die amerikanischen Schausteller.

Karten für das Sonntagsprogramm sind bei Marion Glaffig und Wilfried Hoffmann in Gersdorf zu erwerben. Kontakt zum Sportverein: annika.bartling@gmx.de

Von Pamela Geißler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein neues museumspädagogisches Angebot des Döbelner Stadtmuseums nutzten am Mittwoch Schulanfänger der Kita Rößchengrund. Annett Steinert, Museumspädagogin aus Colditz, hatte die neue Führung für Kinder zusammen mit den Mitarbeiterinnen des Stadtmuseums seit November erarbeitet. Dazu gibt es verschiedene Arbeitsblätter, die zum Mitmachen einladen.

17.02.2016

Seit mehr als 20 Jahren wird in Hartha die Kampfkunst gelehrt. Der Sportverein spezialisierte sich dabei auf Karate und Kobudo. 50 Karatekas trainieren derzeit in der Froschstadt, davon 23 Kinder. Unter ihnen auch die elfjährige Liz Burghardt, die den Sprung zum jüngsten Braungurt des Harthaer Dojos im September schaffte.

17.02.2016

In Leisnigs Stadt- und Orteilen erneuert das Unternehmen Mitnetz Strom dieses Jahr das Kabelnetz. Insgesamt sollen es mehr als zehn Baumaßnahmen werden. Begonnen wird mit den Arbeiten bereits im März, bis zum Herbst soll alles fertig sein. Aus der Luft kommt der Strom unter die Erde: Freileitungen werden durch Erdkabel ersetzt. 8500 Kunden profitieren davon.

20.02.2016
Anzeige