Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Vorprüfung an Leisniger Oberschule: Boxenstopp auf dem Weg zur Abschlussprüfung
Region Döbeln Vorprüfung an Leisniger Oberschule: Boxenstopp auf dem Weg zur Abschlussprüfung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 12.02.2017
Psst, nicht stören! 36 Real- und elf Hauptschüler der Leisniger Peter-Apian-Oberschule schwitzten gestern bei der Vorprüfung im Fach Deutsch.
Anzeige
Leisnig

36 rauchende Köpfe hatte Jens Liebig am Donnerstagvormittag vor sich sitzen. Der Deutsch- und Englischlehrer an der Peter-Apian-Oberschule leitete gemeinsam mit einer Kollegin die Vorprüfungen im Fach Deutsch. Vier Stunden lang schwitzten die Schüler über den Prüfungsaufgaben des letzten Jahres. Nicht viele Schulen bieten ihren Schülern die Möglichkeit, eine solche Prüfungstestphase einmal im Vorfeld zu erleben. Dabei hat das enorme Vorteile: „Die Schüler bekommen anschließend eine Rückmeldung, was sie falsch gemacht haben und welche Themenschwerpunkte besser noch einmal vertieft werden sollten“, erklärt Jens Liebig. Die gestrige Deutsch-Vorprüfung war nicht die erste, die die Schüler hinter sich bringen mussten. Die schriftliche Englischprüfung haben sie schon geschrieben, der mündliche Teil fehlt noch. Ebenso wie Mathematik und die Naturwissenschaften. Ob Chemie, Physik oder Biologie – die Entscheidung, welches Fach sie in der Abschlussprüfung tatsächlich prüfen lassen, entscheiden die Zehntklässler nach der Vorprüfung. „So können die Schüler überprüfen, ob sie sich das richtige Fach aussuchen würden.“ Die Vorprüfungen gehen übrigens allesamt in die Bewertung ein. Im Mai finden schließlich die offiziellen Prüfungen statt.

Alte Prüfungsaufgaben im Unterricht behandelt

Helene Rasser besucht die zehnte Klasse der Leisniger Oberschule und weiß die Möglichkeit, vorab schon einmal Prüfungsluft zu schnuppern, zu schätzen. „Man lernt intensiver mit dem Stress und der Aufregung umzugehen“, sagt sie. Ihre Mitschülerin Natalie Krohm pflichtet ihr bei: „Man bekommt ein Gefühl unter welchem Druck man eventuell stehen wird und welche Anforderungen gefragt sind.“ Kritischer sieht Emie Josefine Dehmelt die Sache. Sie könne gut und gerne auf eine Vorprüfung verzichten. „Es gibt viele, die dann sehr unter Druck gesetzt an die Sache rangehen, da sie wissen, dass auch die Vorprüfung als Note gewertet wird“, gibt die Schülerin zu Bedenken. Zudem werden alte Prüfungsaufgaben sowieso schon im Unterricht besprochen und ausgewertet. „Die mündliche Vorprüfung in Englisch finde ich jedoch sehr gut, um zu sehen, wie man damit umgeht, plötzlich vor mehreren Lehrern etwas zu erzählen“, erklärt Emie Josefine Dehmelt weiter.

Vier Stunden Prüfungszeit

Neben den Zehntklässlern beteiligen sich auch elf Hauptschüler der neunten Klasse an den Vorprüfungen. Lehrer Jens Liebig beobachtete seine Schüler im Vorfeld. Die meisten, sagt er, seien gespannt in die Vorprüfungen gegangen. Nach einer Einlesezeit von 20 Minuten begannen für die Schüler die vierstündige Prüfungszeit in der Aula der Schule. Sind die Prüfungen ausgewertet, gibt es ein anschließendes Gespräch. In der Peter-Apian Oberschule gibt es das System der Vorprüfungen schon eine ganze Weile. Es ist nicht neu, soll aber auch künftig beibehalten werden. „So sind die Schüler den Weg schon einmal gegangen, der ihnen im Mai bevorsteht. Das hilft, besser mit dem Druck umzugehen“, so Jens Liebig.

Von Stephanie Helm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei fahren von Waldheim nach Tschechien um Crystal zu kaufen und letztlich sitzen beide in Chemnitz auf der Anklagebank des Landgerichtes. Beide Drogenschmuggler schlagen aus der Art und gehören nicht zu der Klientel aus der Crystal-Szene, mit denen es die Richter sonst zu tun haben: Abgebrochene Ausbildungen, ellenlange Vorstrafenregister.

Viel Leerstand, teilweise abrissreife Gebäudesubstanz und dennoch Zwänge, die sich aus dem Denkmalschutz ergeben. Das ist die aktuelle Situation für das Mühlstraßen-Quartier – eines der Sorgenkinder der Stadt Roßwein. Jetzt liegt eine Nutzungsstudie vor, die aufzeigt, wohin die Reise mit der Mühlstraße gehen könnte. Auf jeden Fall ein langer Weg.

09.02.2017

Glimpflich ausgegangen sind insgesamt drei Unfälle am Bürgergartenteich in Döbeln. So bekam ein junger Mann beim Versuch, die Eisfläche zu betreten, nasse Füße und kam mit dem Schrecken davon. Zudem brachen zwei Jungen an einem Wochenende im Januar im Eis ein.

09.02.2017
Anzeige