Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln WBV reicht Bauantrag für Kindergarten ein
Region Döbeln WBV reicht Bauantrag für Kindergarten ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:26 26.10.2018
So soll der neue Kindergarten in der Waldheimer Breuningstraße aussehen. Quelle: Ingenieurbüro Stamm
Waldheim

Etwas mehr als fünf Monate sind mittlerweile vergangen, seitdem das Projekt neuer Kindergarten in der Breuningstraße umfassend im Waldheimer Stadtrate vorgestellt wurde. Im Hintergrund werkelt die als Bauherr auftretende Waldheimer Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft (WBV) weiter daran, dass im Februar oder März kommenden Jahres die Bauarbeiten losgehen können.

WBV arbeitet an Baugenehmigung

„Wir arbeiten gerade an der Baugenehmigung“, sagt WBV-Geschäftsführerin Ina Pugell. „Die soll in den nächsten Tagen dem Landratsamt vorgelegt werden.“ Und dann heißt es an dieser Front vorerst Abwarten. Entweder nimmt die Behörde den Antrag direkt an oder es gilt noch weitere Detailfragen zu beantworten. „Aber das ist die Voraussetzung dafür, dass es richtig weitergehen kann“, betont Pugell. Zuvor saß die WBV bereits zusammen mit Stadtverwaltung und der Kindervereinigung Leipzig als künftigem Träger der neuen Einrichtung an einem Tisch, um sich weiter über die Ausgestaltung der Kita abzustimmen.

Kredit, um Wohnungssparte nicht zu belasten

Die im Stadtrat vorgestellte Planung sieht eine Investition in Höhe von maximal 2,5 Millionen Euro vor. Um das Vorhaben stemmen zu können, nimmt die Gesellschaft einen Kredit auf. Zuvor sprach die WBV noch davon, von der Aufnahme von Investitionskrediten abzusehen, um innerhalb der nächsten fünf Jahre schuldenfrei zu sein. Ina Pugell erklärt die Entscheidung folgendermaßen: „Wir wollen unsere Eigenmittel, die quasi aus dem Wohnungsmarkt kommen, nicht aus diesem abziehen.“ So wird der neue Kindergarten praktisch separat finanziert und die Wohnungssparte nicht belastet. Zudem geht es um den fairen Umgang mit den Mietern der WBV. „Manchmal müssen wir – gerade, wenn es sich um größere Dinge handelt – auch sagen, dass wir das im Moment nicht realisieren können und sparen müssen“, erklärt Pugell. „Wenn wir dann auf der anderen Seite so viel Geld in den Kindergarten stecken, passt das nicht zusammen.“ Die Kreditaufnahme käme nur in Frage, weil die WBV in diesem Fall beide Tätigkeitsfelder strikt trennt. „Im Wohnungsbereich ist auch weiterhin nicht geplant, neue Kredite aufzunehmen“, unterstreicht die Geschäftsführerin.

Übergabe in 2020

Läuft alles nach Plan, soll die Übergabe des neuen Kindergartens mit insgesamt 120 Betreuungsplätzen in 2020 stattfinden. Das Gesamtkonzept mit der städtischen Wohnungsbaugesellschaft als Bauherr, einem externen Träger und der Stadt als Mieter wird bereits erfolgreich von der Stadt Markkleeberg im Leipziger Süden gefahren.

Von André Pitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die bisher größte Städtebaukonferenz Sachsens trifft sich in Hartha. Innenminister Wöller setzt auf den Dialog mit den Kommunen. Zuvor besucht er den Betrieb Naturstein Just.

26.10.2018

45 Achtklässler aus Mügeln nutzten am Donnerstag die 4. Ostrauer Beruferallye, um 22 Berufe in der Praxis kennen zu lernen. Das soll im besten Fall zu einem Praktikum führen, aus dem nach dem Schulabschluss ein Ausbildungsvertrag wird. Nach der Oberschule Stauchitz im Mai war die Mügelner Schule ebenfalls zum zweiten Mal dabei.

25.10.2018
Döbeln Windpark Bockelwitz - Nichts dreht mehr nach Havarie

Noch ist unklar, was die Havarie des Windrades im Windpark Bockelwitz verursachte. Die Berner Kraftwerke planen, die kaputte Anlage zu reparieren. Solange dreht sich im Windpark kein Rotor. Unbekannt ist zudem, was der Schaden kostet.

25.10.2018