Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Wachschutz stellt in Döbelner Erstaufnahme Ladendiebe
Region Döbeln Wachschutz stellt in Döbelner Erstaufnahme Ladendiebe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:13 04.02.2016
Dem Wachschutz waren mutmaßliche Ladendiebe aufgefallen. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Döbeln

„Am 27. Januar kurz nach 22 Uhr wurde die Polizei in die Döbelner Eichbergstraße zur Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber gerufen“, schildert Steffen Wolf, Sachbearbeiter Öffentlichkeitsarbeit bei der PD Chemnitz. Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes hatten nach einem Hinweis von Angestellten eines Einkaufsmarktes bei Zugangskontrollen zum Wohnheim offenbar Diebesgut aus diesem Einkaufsmarkt in Taschen von Bewohnern der Erstaufnahmeeinrichtung gefunden. Die Sicherheitsleute stellten das Diebesgut sicher und riefen die Polizei.

Daraufhin versammelten sich etwa 20 Asylbewerber und beschimpften die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes. Die sofort alarmierten Polizeibeamten nahmen sechs der „Störenfriede“ im Alter von 25 bis 35 Jahren sofort in Gewahrsam. Danach kehrtet Ruhe ein und war eine Anwesenheit der Polizei nicht mehr notwendig. Die sechs Männer wurden nach der wahrscheinlich lehrreichen Nacht in der Zelle am nächsten Tag aus dem Gewahrsam entlassen. Gegen einen 25- und einen 35-jährigen Mann wird wegen des Verdachtes des Ladendiebstahls ermittelt.

Von T.S.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Stadtführung auf arabisch – Das gibt es in Döbeln nicht jeden Tag. „Auf Urdu und russisch noch dazu“, sagt Omar Chwehna lächelnd. Er führte in diesen Tagen ganze Gruppen von Flüchtlingen durch Döbeln. Insgesamt sind es 90 Flüchtlinge und Asylbewerber mit Bleibestatus, die gerade bei den Eckert-Schulen einen Begegnungskurs besuchen. Ein erster Schritt zur Integration.

04.02.2016

Schritt für Schritt geht es voran mit der Planung des Penny-Marktes an der Kirchstraße in Ostrau. Im Spätherbst soll er stehen. Doch nun könnten archäologische Grabungen auf dem Areal den Baustart verzögern. Das Landesamt für Archäologie vermutet jungsteinzeitliche Überreste und beginnt kommende Woche mit den Arbeiten.

03.02.2016

Unbekannte haben in der Nacht zum Mittwoch die beiden fest installierten Blitzer an der Bundesstraße 169 in Döbeln in die Luft gesprengt. Der Knall holte Anwohner aus den Betten. Die Polizei ermittelt. Ein Fährtenhund kam zum Einsatz.

03.02.2016
Anzeige