Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Während Waldheim in Dresden leicht favorisiert ist, hat es Neudorf-Döbeln dort äußerst schwer

Während Waldheim in Dresden leicht favorisiert ist, hat es Neudorf-Döbeln dort äußerst schwer

Mit gemischten Ergebnissen sind die Handballer der Region in die neue Saison gestartet. Am dritten Spieltag stehen einige schon mit dem Rücken zur Wand, während sich andere bereits für die Tabellenspitze empfehlen.

Region Döbeln . Beim ESV Dresden (12./0:4) sind die Verbandsligisten des VfL Waldheim (5./2:2) leicht favorisiert. Zwar musste die Mannschaft in der Vorwoche eine Heimniederlage hinnehmen, aber immerhin war da Top-Favorit Cunewalde zu Gast. Die Dresdner sind von der Spielstärke her ein wesentlich kleineres Kaliber.

Die Begegnung zwischen HV Böhlen (3./4:0) und der HSG Neudorf-Döbeln II (2./4:0) kann man durchaus als erstes Spitzenspiel der Bezirksliga bezeichnen. Die Böhlener starteten sensationell in die neue Saison und werden die HSG mit breiter Brust erwarten. Diese muss sich mit der Favoritenrolle anfreunden und wenn es gegenüber der Vorwoche keinen totalen Leistungsabbruch gibt, sollten sie dieser Rolle auch gerecht werden.

Mit dem SV Borna (2./4:0) und der HSG Muldental (3./4:0) treffen in der Bezirksklasse zwei ungeschlagene Mannschaften aufeinander. Beide zählen zu den Aspiranten auf einen vorderen Tabellenplatz und werden dementsprechend gewillt sein, diese Begegnung für sich zu entscheiden. Der Heimvorteil könnte den entscheidenden Ausschlag für den Ausgang der Begegnung geben, zumal die Muldentaler besonders in der Vorsaison auswärts doch etwas schwächelten.

Beim Tabellenletzten VfB Eilenburg (12./0:4) ist die Mannschaft vom VfL Waldheim II (1./4:0) klarer Favorit. Die Zschopaustädter starteten optimal in die neue Saison und konnten ihre Auftaktbegegnungen für sich entscheiden. Auch die Eilenburger werden die kleine Serie des VfL nicht durchbrechen können.

Der SV Leisnig (4./4:0) empfängt Motor Gohlis Nord (10./0:4). Die bisher gezeigten Leistungen beider Mannschaften sprechen eindeutig zu Gunsten der Leisniger. Wenn die Heimsieben mit der nötigen Ernsthaftigkeit diese Begegnung bestreitet, sollte am Ende ein klarer Heimerfolg zu Buche stehen.

Bei der Reserve des VfB Torgau (3./2:0) müssen die Kreisliga-Männer der HSG Neudorf-Döbeln III (1./4:0) ihren ersten Tabellenplatz verteidigen. Momentan haben die Neudorf-Döbelner einen guten Lauf und werden auch bei den Elbestädtern beherzt zu Werke gehen. Es ist eine spannende Begegnung zu erwarten. Beim LRC Mittelsachsen III (5./0:2) sind die Männer der HSG Neudorf'-Döbeln IV (6./0:2) zu Gast. Beide Mannschaften starteten mit einer Niederlage in die Saison, was besonders bei den Neudorf-Döbelnern überraschend kam. In dieser Begegnung ist die Favoritenrolle schwer auszumachen, fest steht, dass sich beide Teams nichts schenken werden.

Frauen: Potenzial voll ausschöpfen

Auch die Sachsenliga-Damen der HSG Neudorf-Döbeln (9./0:4) kamen im letzten Heimspiel mächtig unter die Räder. Dabei lief es bis zum Seitenwechsel recht gut und die Partie war offen. Beim USV Dresden (5./2:2) müssen die Saupe-Schützlinge ihr volles Leistungspotenzial über die gesamte Spielzeit abrufen, ansonsten wäre der Fehlstart perfekt. Die Dresdnerinnen gelten als sehr heimstark und werden es der HSG nicht einfach machen, ihre ersten Punkte einzufahren.

Beim HV Chemnitz II (3./4:0) werden es die Verbandsliga-Damen des VfL Waldheim (8./2:2) äußerst schwer haben, ihr Punktekonto aufzubessern. Die Chemnitzerinnen halten Kontakt zur Tabellenspitze, sind aber auch spielerisch zu den Besten der Liga zu zählen. Die Zschopaustädterinnen sollten trotz alle dem den Kopf nicht in den Sand stecken.

Bei der zweiten Mannschaft von Bezirksligist SC Markranstädt (3./4:0) wird es für die Reserve der HSG Neudorf-Döbeln (4./2:2) extrem schwer zu punkten. Die Heimsieben gilt als sehr spielstark, mit sehr vielen talentierten, schnellen Spielerinnen. Die HSG zog in der Vorwoche überraschend im Heimspiel gegen Schkeuditz den Kürzeren und wird motiviert sein, diese Niederlage vergessen zu machen.

Der SV Leisnig (12./0:4) kann mit dem Saisonstart alles andere als zufrieden sein. Gegen Germania Zwenkau (9./2:2) wird die Mannschaft bemüht sein, den Hebel umzulegen um eventuell die ersten Punkte einzufahren. Ein Selbstläufer wird das keinesfalls, denn die Gäste verfügen über ein recht erfahrene Truppe, die auch in Auswärtsspielen nicht so schnell klein bei gibt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

18.10.2017 - 15:11 Uhr

Kreisliga B (West): Tabellenführer und Verfolger patzen im Gleichschritt.

mehr