Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Waldbrand bei Hochweitzschen fordert Wehren der Region
Region Döbeln Waldbrand bei Hochweitzschen fordert Wehren der Region
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:24 22.05.2018
Viele kleine Feuer flammten im Wald bei Hochweitzschen immer wieder auf. 30 Feuerwehrleute mussten sie löschen. Quelle: Feuerwehr Döbeln
Anzeige
Großweitzschen.

Ein größerer Waldbrand im Hochweitzschener Wald hielt am Montagnachmittag bis in die Abendstunden die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Großweitzschen sowie die Feuerwehren aus Döbeln, Limmritz und Hartha auf Trab.

Überall Brandnester. In Gruppen bekämpften die Feuerwehrleute die Flammen. Quelle: Feuerwehr Döbeln

Bürger hatten am Nachmittag die Waldbrände gesehen und gegen 16 Uhr den Notruf gewählt. Weil die genaue Lage der Brandherde zunächst unklar war, kam ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera zum Einsatz, der die Einsatzkräfte zu den Brandherden mitten im Wald leitete.

Ein Polizeihubschrauber half beim Lokalisieren des Feuers. Quelle: Feuerwehr Döbeln

Gefragt waren dabei am Nachmittag vor allem die Tanklöschfahrzeuge der umliegenden Wehren, denn die Löschwasserversorgung mitten im Wald ist extrem schwierig. Auf etwa 1000 Quadratmetern brannten Bäume, Laub und Buschwerk. Über mehrere Stunden waren etwa 30 Feuerwehleute im Einsatz, um die einzelnen Brandnester abzulöschen. Die Ursache für den Waldbrand ist noch unklar.

Bereits am Pfingstsonntag sorgte der Verdacht eines Waldbrandes für einen Feuerwehreinsatz in Döbeln. Im Rößchengrund qualmte es am Abend aus den grünen Baumkronen mächtig. Die riesige graue Rauchwolke war für viele Döbelner auch aus der Ferne gut sichtbar. So gingen einige Notrufe in der Rettungsleitstelle Chemnitz ein. Die Freiwillige Feuerwehr rückte aus. Sie musste aber nicht löschen. Es handelte sich um ein ordnungsgemäß angemeldetes Brauchtumsfeuer, das offensichtlich mehr qualmte als geplant.

Von Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum Vorfall mit einem Problem-Syrer in Roßwein hat die Polizei jetzt Details zur Tat mitgeteilt. Der 38-Jährige war am Donnerstag mit einem Schlagwerkzeug auf den Dönerladen an der Döbelner Straße losgegangen.

21.05.2018

Ein Jahr nach seinem Abschied beim Radiosender R-SA spricht Thomas Böttcher im Interview über sein neues Leben, neue Projekte, Fernsehen und Theater.

19.05.2018

Die Bewohner von Altenhof setzen alles daran, damit ihre Kirche bald saniert wird. Die Säge klemmt beim Fördermittelantrag. Was wird, wenn die Zeit wegläuft? Pfingstsonntag 9 Uhr ist erstmal Gottesdienst. Danach wird Geld gezählt.

19.05.2018
Anzeige