Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Waldheim: 118 Pedaleure rocken den Bahnhofsberg
Region Döbeln Waldheim: 118 Pedaleure rocken den Bahnhofsberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:49 03.08.2012

[gallery:600-24858470P-1]

Horst Baltzer steht die Vorfreude ins Gesicht geschrieben. Der Rentner ist einer der Ältesten heute am Start, war schon im vergangenen Jahr hier. Nicht nur die Tatsache, dass er aus Peiting, etwa 80 Kilometer südlich von München, in die Zschopaustadt gekommen ist, um ein Einzelzeitfahren zu absolvieren, macht seinen Start besonders. Erst mit 70 Jahren ist der heute 74-Jährige das erste Mal auf ein Rennrad gestiegen. Warum macht man so etwas? "Weil ich einen neuen Lebensabschnitt beginnen musste", sagt Baltzer, der wie schon im vergangenen Jahr hier in Waldheim die Nummer eins auf dem Rücken trägt und auch beim Döbelner Nachtbergzeitfahren antritt. Als er seine Frau nach vielen Ehejahren verliert, muss er umdenken. Heute will er nur eines: "Gut den Berg hochfahren." Und Punkte sammeln für den Lausitzer Rad-Einzelzeit-Cup, zu dem das Waldheimer Bergzeitfahren jetzt mit zehn anderen Veranstaltungen gehört. Das ist einer der Gründe, warum viel mehr Starter von viel weiter weg gekommen sind. Lange aufhalten wird sich Horst Baltzer, der fast den ganzen Sommer über in Sachsen und Brandenburg unterwegs ist, nicht in der Zschopaustadt - schon heute nämlich fährt er weiter nach Hinterhermsdorf zum nächsten Einzelzeitfahren.

Kurz bevor Horst Baltzer als Erster von Wolfgang Breitmeyer ins Rennen geschickt wird - daran hat sich trotz des Ortswechsels und professioneller Zeitnahme nichts geändert - sind die Meldeformulare alle. Viele Nachmelder vor allem aus der näheren Umgebung entscheiden sich kurzfristig für einen Start, das Wetter spielt den Veranstaltern - die BSG/FSV Waldheim in Zusammenarbeit mit der Stadt Waldheim - in die Hände. Knapp 1,4 Kilometer müssen die Radler kräftig in die Pedale treten, zehn Prozent Steigung an der steilsten Stelle überwinden. Doch das Ziel naht und mit ihm Moderator Stefan Bräuer, der die Männer und Frauen oberhalb des Bahnhofes fast über die Ziellinie trägt. Zumindest bemüht sich der Oschatzer, die Zuschauer aus der Reserve zu locken und damit für Stimmung zu sorgen. Besonders gut gelingt das bei den bekannten Gesichtern, wie zum Beispiel den Handballern des VfL Waldheim, die sich im Rahmen ihrer Vorbereitung auch wieder in den Sattel geschwungen haben. Manuela Engelmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf seinem Schreibtisch wartet ein Tablett auf Thomas Partzsch - sein Frühstück: Eine Schüssel voll mit roten Beeren, eine Banane, Kiwi, Tee. Bis halb Eins am Tag isst der Unternehmer ausschließlich Obst.

02.08.2012

Eine lange Geschichte verbirgt sich hinter den Rollläden der Hausnummer 12 in der Harthaer Annenstraße. Über mehrere Generationen war hier der Fleischerladen der Familie von Lotte Weber.

02.08.2012

Auferstanden aus den Ruinen der Jahrhundertflut ist Döbeln heute schöner denn je. Doch die Bilder und Ereignisse vom August 2002 haben sich eingebrannt.

02.08.2012
Anzeige