Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Waldheim: Mehr Platz für die Zschopauknirpse – Stadt investiert 64 000 Euro

Kindergarten Waldheim: Mehr Platz für die Zschopauknirpse – Stadt investiert 64 000 Euro

Die Kita Zschopauknirpse hatte ein Problem: Weil der Platz nicht ausreichte, alle Kinder der neugebauten Krippe im Kindergarten aufnehmen zu können, mussten die Eltern eine ander Einrichtung suchen, wenn der Nachwuchs ins Kindergarten-Alter gekommen war. Das hat die Stadt nun gelöst und zehn zusätzliche Plätze geschaffen.

Waldheim hat die Kita Zschopauknirpse 64 000 Euro investiert und ein neues Gruppenzimmer samt Bad ausbauen lassen.

Quelle: Dirk Wurzel

Waldheim. Jetzt müssen die Krippenkinder nicht mehr die Einrichtung wechseln, wenn sie in Kindergartenalter gekommen sind. Die Kita Zschopauknirpse hat ein neues Gruppenzimmer für die Häschengruppe bekommen. Die Kita hat nunmehr zehn Plätze mehr. Auch in die anderen Einrichtungen wird die Stadt Waldheim demnächst investieren. Das Thema Kinderbetreuung wird auch den Stadtrat auf seiner nächsten Sitzung beschäftigen.

Die Zschopauknirpse haben nicht nur einen neuen Gruppenraum bekommen. „Wo jetzt die neuen Sanitäranlagen sind, war früher eine regelrechte Dunkelkammer. Wir haben das Zimmer als Snoozelraum zur Entspannung genutzt“, sagt Einrichtungsleiterin Juliane Enke. Es hat 64 000 Euro gekostet, die Sanitäranlage einzubauen und den angrenzenden Raum als neues Gruppenzimmer herzurichten. 34 000 Euro der Baukosten sind Fördergeld. Waldheimer Firmen waren mit diesem Umbau beschäftigt. Auch auf wichtige Details haben sie dabei geachtet. So bedeckt eine Stoffbahn den Türspalt. Damit sich die kleinen Hände darin nicht einklemmen können.

Heiß begehrte Spielküche

Klappliegen aus Holz gibt es im neuen Gruppenraum nicht mehr. Die drei- und vierjährigen Zwerge ruhen zum Mittagschlaf auf Matrazenmatten und jedes Kind hat natürlich seine eigenen, gekennzeichnet mit einem Anhänger mit Tierbild. Auf die Frage, wie ihnen der neue Raum gefällt, antworten sie mit „öh“ und „ah“. Bis die kleine Katja die Verlegenheit unterbricht und sagt: „Die Küche ist das beste.“ Die Spielküche war gleich am Anfang heiß begehrt und Auslöser eines Streites

Bisher hat die Stadt insgesamt 22 neue Plätze in ihren Kita geschaffen, wie Bürgermeister Steffen Ernst (FDP) sagt. Zehn bei den Zschopauknirpsen und zwölf bei den Wasserplanschern. „Ich bin stolz auf alle unsere Einrichtungen“, sagt der Bürgermeister. Die einzige Beschwerde die ihm Einrichtungsleiterin Enke beim Besuch vortrug, war die Unzufriedenheit einiger Eltern mit der Zufahrt. Weil Parkplatz und Haupteingang derzeit wegen der Bauarbeiten an der Kriebsteiner Straße dicht sind, müssen die Eltern auf dem Parkplatz vor der Werner-Melzer-Stadtsporthalle ihre Autos abstellen und über den Piepselweg zur Kita laufen, wenn sie ihre Kinder dorthin bringen. Und der Weg ist eben nicht so gut in Schuss. Aber immerhin war jüngst trotz Glatteis ordentlich begehbar und mit Split abgestumpft.

Kita hat 120 Plätze

Die Kita-Chefin freut am Platzzuwachs vor allem, dass die Krippenkinder gleich in den benachbarten Kindergarten gehen können. Das nimmt vor allem den Eltern die Sorge, sich eine andere Einrichtung suchen zu müssen. Von null bis sieben können kann die Kita Zschopauknirpse jetzt die Kinder betreuen. Die Krippe ist ein schicker Neubau, der 2011 in Betrieb ging. Der Kindergarten ein sanierter Altbau. Insgesamt hat die Kita 120 Plätze.

Um die Einrichtungen zur Kinderbetreuung geht es auch zur nächsten Stadtratssitzung am 9. Februar. Die Stadt muss mehr Geld bereitstellen, weil die Personalkosten gestiegen sind. Das betrifft die drei Einrichtungen „Wasserplanscher“, „Zschopauknirpse“ und „Tierhäuschen“. Die Stadträte sollen beschließen, dass Waldheim insgesamt rund 120 000 Euro an überplanmäßigen Mitteln bereit stellt.

Von Dirk Wurzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

18.08.2017 - 06:44 Uhr

Klinger/Mißlitz-Elf möchte nach dem Auftaktsieg der Vorwoche gegen die Landesliga-Reserve von der Thaerstraße nachlegen.

mehr