Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Waldheim: Neuer Radweg 2016 in Sicht

Waldheim: Neuer Radweg 2016 in Sicht

Der Radweg zwischen Waldheim und Gebersbach ist ein Millionenprojekt. Und das könnte womöglich schon im kommenden Jahr Gestalt annehmen. Das Baurecht für den etwa 1,3 Kilometer langen Weg besteht seit März.

Aber es kam zu spät, damit der Freistaat das Vorhaben noch ins Jahres-Bauprogramm 2015 aufnehmen konnte. Denn das war schon fertig. "Daher streben wir eine Einordnung in eines der kommenden Jahresbauprogramme, möglichst bereits für 2016, an. Als straßenbegleitender Radweg der Staatsstraße 32 werden die Mittel vom Freistaat Sachsen hierfür bereitzustellen sein", sagt Isabel Siebert, Sprecherin des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (Lasuv), auf Nachfrage der DAZ. Etwa 1,8 Millionen Euro soll der Radweg kosten. Die Waldheimer könnten dann gefahrloser mit ihren Rädern zum Bad in Gebersbach fahren, das ja gewissermaßen das Waldheimer Stadtbad ist. So begründet auch das Lasuv die Notwendigkeit des Asphaltbandes für Pedalritter.

 

Sollte der Radweg entlang der Staatsstraße 32 tatsächlich im kommenden Jahr fertig werden, könnten die Pedaleure auf große Tour gehen und von Waldheim über Gebersbach und Kaiserburg nach Meinsberg radeln. Das sind rund sieben Kilometer. Denn bis dahin wird die Stadt den Lückenschluss in Richtung Kaiserburg geschlossen haben. Vom 24. August bis Ende Oktober baut die Firma Walter Straßenbau im Auftrag der Stadt, des Abwasserzweckverbandes und des Landkreises die Kreisstraße 7530 nach Ziegra, wobei die Stadt für den Rad- und Gehweg zuständig ist. Dafür ist sie mit knapp 25 000 Euro am insgesamt 172 000 Euro teurem Bauvorhaben beteiligt. Die Baustrecke reicht ungefähr von der Firma Dischinger bis zum Kreuzungsbereich der S 32. "Die Straße ist ganz schlecht und es war schon lange geplant, diese zu sanieren", sagt Waldheims Bauamtsleiter Michael Wittig. "Wenn wir den Radweg fertig haben, können die Leute von Meinsberg über Kaiserburg ins Gebersdorfer Bad fahren, ohne auf die Straße zu müssen", hebt Michael Wittig einen wichtigen Pluspunkt des Straßenbaus hervor.

Dirk Wurzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr