Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Waldheim: Neuer Radweg 2016 in Sicht
Region Döbeln Waldheim: Neuer Radweg 2016 in Sicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:36 26.07.2015
Anzeige

Aber es kam zu spät, damit der Freistaat das Vorhaben noch ins Jahres-Bauprogramm 2015 aufnehmen konnte. Denn das war schon fertig. "Daher streben wir eine Einordnung in eines der kommenden Jahresbauprogramme, möglichst bereits für 2016, an. Als straßenbegleitender Radweg der Staatsstraße 32 werden die Mittel vom Freistaat Sachsen hierfür bereitzustellen sein", sagt Isabel Siebert, Sprecherin des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (Lasuv), auf Nachfrage der DAZ. Etwa 1,8 Millionen Euro soll der Radweg kosten. Die Waldheimer könnten dann gefahrloser mit ihren Rädern zum Bad in Gebersbach fahren, das ja gewissermaßen das Waldheimer Stadtbad ist. So begründet auch das Lasuv die Notwendigkeit des Asphaltbandes für Pedalritter.

Sollte der Radweg entlang der Staatsstraße 32 tatsächlich im kommenden Jahr fertig werden, könnten die Pedaleure auf große Tour gehen und von Waldheim über Gebersbach und Kaiserburg nach Meinsberg radeln. Das sind rund sieben Kilometer. Denn bis dahin wird die Stadt den Lückenschluss in Richtung Kaiserburg geschlossen haben. Vom 24. August bis Ende Oktober baut die Firma Walter Straßenbau im Auftrag der Stadt, des Abwasserzweckverbandes und des Landkreises die Kreisstraße 7530 nach Ziegra, wobei die Stadt für den Rad- und Gehweg zuständig ist. Dafür ist sie mit knapp 25 000 Euro am insgesamt 172 000 Euro teurem Bauvorhaben beteiligt. Die Baustrecke reicht ungefähr von der Firma Dischinger bis zum Kreuzungsbereich der S 32. "Die Straße ist ganz schlecht und es war schon lange geplant, diese zu sanieren", sagt Waldheims Bauamtsleiter Michael Wittig. "Wenn wir den Radweg fertig haben, können die Leute von Meinsberg über Kaiserburg ins Gebersdorfer Bad fahren, ohne auf die Straße zu müssen", hebt Michael Wittig einen wichtigen Pluspunkt des Straßenbaus hervor.

Dirk Wurzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schwitzen, hecheln, zittern. Die Floorballer vom UHC Döbeln 06 mussten jetzt an ihre Grenzen gehen. Ines Augustin-Scheer, die mit Tom Herrmann das Trainergespann für die Döbelner Bundesliga-Mannschaft bildet, forderte zwei Tage lang alles von ihren Sportlern.

26.07.2015

Hilferuf am Mittagstisch: Ein junger Mauersegler irrte am Mittwoch verloren auf dem Gelände des Old Town Pubs in der Theaterstraße umher. Scheinbar unverletzt, aber noch zu jung, um selbstständig zu fliegen, nahmen zwei DAZ-Mitarbeiter den kleinen Vogel in ihre Obhut.

26.07.2015

Heute soll er ganz verschwunden sein: der Roßweiner Wohnblock in der Schrebergartenstraße 8 bis 12. Der Abriss des 51 Jahre alten Gebäudes hatte Mitte dieses Monats begonnen und ist planmäßig verlaufen.

26.07.2015
Anzeige