Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Waldheim: Uhren müssen für die Kinder ticken

Waldheim: Uhren müssen für die Kinder ticken

Alle reden davon, dass man sich für Kinder Zeit nehmen muss. Doch in den Kindereinrichtungen können die Erzieherinnen bei relativ großen Gruppen und viel zusätzlich zu erledigender Arbeit den Spagat kaum noch meistern.

Region Döbeln.

 

 

 

 

Bei manchem Bürgermeister tickten in den vergangen Wochen bunte gebastelte Papier-Uhren in den Amtsstuben, so auch in Waldheim bei Bürgermeister Steffen Blech (CDU). Die Zschopauknirpse von der Kriebsteiner Straße haben sie für ihn angefertigt und darauf vermerkt, wofür sie sich mehr Zeit wünschen würden, zum Beispiel zum Entdecken der Welt. Als Großvater zweier Enkelinnen sagt er: "Die Aktion wirbt aus meiner Sicht nicht allein um das Verständnis für Kinder, sondern auch für die Erzieherinnen und Erzieher. Diese müssen sehr viele Dinge auf einmal unter einen Hut bekommen."

Die Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Sachsen sorgte am 25. Oktober mit einer Aktion in Dresden für Aufsehen: 500 der bunten Zifferblätter wurden rund um Kultus- und Finanzministerium in Dresden aufgehängt. Über den Sommer haben die Kinder sie gebastelt. Auf jeder steht, wofür aktuell die Zeit fehlt: für individuelle Förderung, für Elterngespräche, für Bildungsangebote, fürs Trösten und für noch viel mehr. Jede Uhr steht für eine Kindereinrichtung in Sachsen.

Der Freistaat verlangt viel von den Erzieherinnen in den Kindereinrichtungen. Der Bildungsplan muss umgesetzt werden. Die Stunden in der Einrichtung müssten vor- und nachbereitet werden. "Dazu gehören die Entwicklungsmappen für die Kinder", erklärte Kerstin Thanheiser, Leiterin des Harthaer Kinderhauses, der größten Kindertagesstätte der Stadt. Darin dokumentieren die Erzieherinnen die Entwicklungsschritte ihrer Sprösslinge. Dort wird notiert, wo die Kleinen hinterherhinken. "Das muss und das wird mit den Eltern ausgewertet", sagt die Leiterin der Einrichtung. Auch müssen Vorbereitungen getroffen werden für die Elternabende. "Das machen die Erzieherinnen bei uns quasi ehrenamtlich", so Thanheiser. Also nach ihrer bezahlten Arbeitszeit. Denn von der Zeit für die Kinder soll nichts abgeknapst werden.

Die Erzieherinnen würden es begrüßen, wenn der so genannte Personalschlüssel angepasst wird. Das heißt, dass mehr Erzieherinnen sich um die gleiche Anzahl der Kinder kümmern. Derzeit komme eine Krippenerzieherin auf sechs in Vollzeit angemeldete Krippenkinder und eine Erzieherin müsse sich um 13 Vollzeit angemeldete Kindergartenkinder kümmern. "Fast 80 Prozent unserer Krippenkinder sind bei uns Vollzeit, also neun Stunden angemeldet", erklärt Thanheiser. Die seit 2009 laufende Kampagne der Wohlfahrtsverbände "Weil Kinder Zeit brauchen" soll ein öffentliches Bewusstsein schaffen für bessere Kita-Rahmenbedingungen, bespielsweise für anerkannte Vor- und Nachbereitungszeit, bessere Personalschlüssel von der Krippe bis zum Hort und eine abgesicherte Fachberatung.

S. Robak/H. Stets

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.08.2017 - 12:42 Uhr

Martin Schwibs kickt in der Landesklasse beim HFC Colditz und sicherte sich zum zweiten Mal in Folge den Titel "Sachsen-Knipser der Saison". Bei seiner Trefferquote werden Profis neidisch.

mehr