Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Waldheim im Probefieber: Amateur-Schauspieler studieren Stück zum JVA-Jubiläum ein

Mittelsächsischer Kultursommer Waldheim im Probefieber: Amateur-Schauspieler studieren Stück zum JVA-Jubiläum ein

Die eine gab sich als Mann aus, der andere betrog die Leute. Darum verbrachten Betstellerautor Karl May und die heute eher unbekannte Lunzenauer Weberstochter Sophia Sabine Apitzsch einige zeit ihres Lebens im Waldheimer Gefängnis. Davon erzählt ein Stück, das der Miskus inszeniert. Derzeit laufen die Proben.

Erregte Augusts (Norbert Hein, 2.vl.)Zorn: Sophie Sabine Apitzsch (Christin Kießling), erste weibliche Gefangene hinter Waldheimer Gittern.

Quelle: Dirk Wurzel

Waldheim. Das Theaterfieber geht um in Waldheim. Zwölf Amateur-Schauspieler und die Tanzgruppen – zusammengenommen etwa 30 Leute – studieren derzeit ein Stück ein. Diese präsentiert der Mittelsächsische Kultursommer (Miskus) anlässlich des 300-Jährigen Geburtstages der JVA Waldheim.

Logisch, dass das Theaterstück deshalb mit der Geschichte der JVA Waldheim zu tun hat. Es geht um Karl May, der von 1870 bis 1874 wegen Betrugs im damaligen Zuchthaus Waldheim saß und um die Lunzenauer Weberstochter Sophia Sabine Apitzsch, die erste weibliche Gefangene hinter Waldheimer Gitter. Sie ging zu Zeiten August des Starken als „Prinz Lieschen“ in die sächsische Geschichte ein. Vor ihrer Hochzeit floh sie 1713 als Mann verkleidet und reiste so quer durch Deutschland.

1716 fuhr sie ins Zuchthaus Waldheim ein. „August der Starke hat sich besonders für diesen Fall interessiert, fand es unmöglich, dass ein Weib in Männerkleidung umherzieht“, sagt Autor und Regisseur Norbert Hein. Der hierzulande sehr bekannte Luther-Darsteller schlüpft in dem Waldheim-Stück des Miskus in die Rolle des sächsischen Kurfürsten und polnischen Königs. „Ich beschäftige mich schon seit längerem mit diesem Stoff“, sagt er. Zur Probebesprechung am Montag in der Partyscheune des Bistros „Pfanntastisch“ griff er mindestens einmal mit seinem historischen Fachwissen ein. „Es gab zu dieser Zeit kein weibliches Justizpersonal“, sagte er zu Miskus-Projektleiter Jörn Hänsel, als dieser eine solche Rolle besetzen wollte. Resultat: Rolle gestrichen.

So richtige Laienschauspieler sind die Mimen des Stückes nicht unbedingt. Jörn Hänsel, auf einige darstellerische Erfahrungen zurückblickens, gibt den Karl May. Ebenfalls mit von der Partei ist der Hainichener SPD-Stadtrat Thomas Kühn, der zu Anlässen Christlieb Ehrengott Gellert darstellt, den Bruder des Haninichener Fabeldichters Christian Fürchtegott Gellert. Christlieb Gellert war übrigens Metallurge und Mineralologe sowie Mitbegründer der Bergakademie Freiberg. Christin Kießling wiederum ist eine Pflanze aus der Region Döbeln.

Die 23-jährige Leisnigerin sammelte bereits schauspielerische Erfahrungen beim Carneval Club Leisnig und wird im Miskus-Stück „Prinz Lieschen“ verkörpern. An der Aufführung werden auch Mitarbeiter der JVA und die Waldheimer Vereine beteilgt sein. Premiere ist am 2. Juli um 19 Uhr im Waldheimer Ratssaal, am 3. Juli beginnt eine weitere Aufführung um 16 Uhr. Karten gibt es in der Buchhandlung Dierbooks am Waldheimer Obermarkt.

Von Dirk Wurzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

Die Redaktion der Döbelner Allgemeinen Zeitung (DAZ) ist jetzt noch mobiler unterwegs: Mit dem DAZ-Reporterauto fährt täglich ein Kollege im rollenden Büro durch den Altkreis Döbeln. Mit dem Reporter-Mobil rückt die Redaktion noch näher an ihre Leser heran - und kann von überall aus schnell und aktuell berichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr