Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Waldheim saniert Lagerhallendach auf Bauhofgelände
Region Döbeln Waldheim saniert Lagerhallendach auf Bauhofgelände
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 16.10.2017
Nach Verzögerungen wird nun das Lagerhallendach auf dem Gelände des Waldheimer Bauhofs saniert. Quelle: dpa
Anzeige
Waldheim

In Waldheim wird der mittlerweile sechste und damit letzte Bauabschnitt des Bauhofes vorangetrieben. Dabei steht die Sanierung des Lagergebäudes auf dem Plan. „Die Ausschreibung läuft und die Submission wird zeitnah erfolgen“, sagt Waldheims Bauamtsleiter Michael Wittig. Der immer näher rückende Winter zwingt die Stadt dazu, auf die Tube zu drücken. Auf der jüngsten Sitzung des Stadtrates bevollmächtigten die Kommunalparlamentarier deshalb einstimmig Bürgermeister Steffen Ernst (FDP) zur Auftragsvergabe. „Den kommenden Winter wird das Dach nicht mehr durchhalten. Deswegen müssen wir jetzt handeln“, erklärte Wittig vor dem Gremium. Zur nächsten Ratssitzung am 9. November wäre es schon zu spät. Alle weiteren Maßnahmen – darunter unter anderem der Fassadenputz, neue Türen und Arbeiten im Einfahrtsbereich – sollen kommendes Jahr folgen.

Gesamtkosten von mehr als 160.000 Euro

Die Gesamtkosten des sechsten Bauabschnittes liegen bei 160.500 Euro. Die Sächsische Aufbaubank hat das Vorhaben bereits geprüft und ihre Zustimmung erteilt. Demnach fließen Mittel in Höhe von etwas mehr als 85.000 Euro aus dem Fördermitteltopf in die Lagerhalle. Ihren Eigenanteil stellt die Stadt aus bestehenden Haushaltsresten aus 2016 bereit.

Letzter Bauabschnitt startet verspätet

Eigentlich wollte die Stadt das Projekt Bauhof bereits zum Abschluss gebracht haben. „Die Verzögerung kam dadurch zustande, dass sich die gesamten Bauabschnitte immer weiter nach hinten verschoben haben. Letztendlich haben viele unterschiedliche Faktoren mit reingespielt“, erläutert Wittig. Eine wesentliche Rolle spielte dabei immer wieder die Frage nach Fördergeldern. „Die kommen meistens versetzt bei uns an.“ Trotzdem zeigt sich der Bauamtsleiter mit dem Gesamtablauf zufrieden und nimmt den Verzug mit Humor: „Die Verzögerung ist kein Beinbruch. Wir haben jetzt das Geld und können es zu Ende bringen. Im Vergleich zum Berliner Flughafen liegen wir auf jeden Fall besser im Zeitplan.“

Parksituation am Wertstoffhof entspannen

Stadtrat Albrecht Hänel (CDU) schlug darüber hinaus vor, zusätzliche Stellplätze zu schaffen, um die Parksituation am angrenzenden Wertstoffhof zu entspannen. Dieses Problem ist auch Steffen Ernst bewusst. Die Stadt wolle sich um eine Lösung kümmern und denkt etwa über eine Erweiterung der Einfahrt nach.

Von André Pitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Olevia Mertineit aus Łódź in Polen hat vieles erlebt. Flucht, Vertreibung, Erniedrigung. Heute ist sie 82 Jahre alt und spricht von ihrer Vergangenheit.

16.10.2017

Der Feuerwehrverein Naunhof-Beiersdorf hat am Sonnabend Kürbisfest gefeiert. Im Angebot war allerlei Selbstgemachtes – von der Marmelade über Suppe bis hin zum Schnaps.

15.10.2017
Döbeln Mit Country und Trompeten - 16. Benefizgala begeistert Leisniger

Die 16. Leisniger Benefizgala stand unter dem Motto „Damit die Hoffnung nicht stirbt“. Hansjörg Oehmig organisierte ein musikalisches Programm, dass durch viel Herz und Abwechslung überzeugte. Die gesammelten Spenden gehen in diesem Jahr an den Verein Kloster Buch.

15.10.2017
Anzeige