Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Waldheim staunt über neues Schaufenster – Förderverein hat gehörig umdekoriert
Region Döbeln Waldheim staunt über neues Schaufenster – Förderverein hat gehörig umdekoriert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Christiane und Stefan Schneider vor dem neuen Schaufenster des Fördervereins zur Sanierung der Stadtkirche. Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Waldheim

Kulturell hat der Förderverein zur Sanierung der Stadtkirche in diesem, fast abgelaufenen Jahr wieder einiges auf die Beine gestellt. Und er trug auch zur Verschönerung des Stadtbildes bei, wie sich derzeit an der Schloss-Straße zeigt. „Unser Vereinsschaufenster an der Schlossstraße 21 ist zu einem echten Hingucker geworden. Chefdekorateurin Christiane Schneider hat Ideen und handwerkliches Geschick“, sagt Vereinsvorsitzende Kathrin Schneider. Ein impressionistisch anmutendes Gemälde ist der Hintergrund dieses Schaufensters. Es zeigt eine winterliche Szene in einer Großstadt um die Jahrhundertwende. Das Original dieses großformatigen Drucks stammt aber weder von Claude Monet, noch von Auguste Renoir und schon gar nicht von Paul Cézanne. Der 2012 mit nur 54 Jahren gestorbene US-Amerikaner Thomas Kinkade schuf das Original des Winterbildes 1987 und gab ihm den Namen „Winter Dusk“, auf Deutsch „Winter-Dämmerung“ Kritikern galten seine Werke als Kitsch – umso erfolgreicher verkauften sie sich: An an den Wänden von zehn Millionen Wohnungen in der USA sollen Kinkades Bilder hängen.

Boden der Vereinskasse sichtbar

Und in Waldheim gibt diese Kunst nun den großformatigen Hintergrund für das, was der Förderverein so mitzuteilen hat. Etwa die Ankündigungen künftiger Veranstaltungen, wie etwa die mit „The Glory Gospel Singers“ aus New York, die am 30. Januar in der Waldheimer Stadtkirche ab 19.30 Uhr auftreten. Auch Thomas Rühmann, bekannt als Dr. Heilmann aus der ARD-Serie „In aller Freundschaft, kommt im April nach Waldheim und präsentiert zusammen mit Tobias Morgenstern das Programm „Die Entdeckung der Langsamkeit.“

Das Schaufenster ist übrigens so gestaltet, dass sich die Hintergründe austauschen und an die Jahreszeit anpassen lassen. Die Ahorn-Apotheke Waldheim und François Maher Presley griffen dem Förderverein finanziell unter die Arme, damit die Vereinsleute den Hingucker an der Schlossstraße schaffen konnten. Der Verein selbst hat aber nicht nur genommen, sondern auch gegeben. Nämlich Geld an die Kirchgemeinde. „2016 zahlten wir für Restarbeiten der Sanierungsmaßnahmen 20 440 Euro an die Kirchgemeinde. Weitere 3000 Euro stellten wir für die Akustikanlage bereit. Der Boden der Vereinskasse ist sichtbar…“, sagt Kathrin Schneider.

Von Dirk Wurzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei Wind und Regen geisterte dieser kleine Rauhnacht-Findling in Döbeln Nord durch die Finsternis. Wahrscheinlich aus der Umgebung stammend, hat sich das Tier entweder beim rauhen Wetter verirrt oder wegen der ersten Silvesterknaller. Es miaute vor einem fremden Fenster, bis es bemerkt wurde. Das Auffälligste an dem Vierbeiner ist ein herzförmiger Fleck im Fell.

28.12.2016

Dieses Jahr sind die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Leisnig 42-mal zum Einsatz ausgerückt. Ein Jahr zuvor kamen in 12 Monaten 61 Einsätze zusammen. Während 2015 noch 17 Einsätze kostenpflichtig waren, sind es dieses Jahr bereits 20.

28.12.2016

Döbelns Oberbürgermeister Hans-Joachim Egerer (CDU) ist stolz auf seine Stadt. Im Jahresinterview mit der DAZ blickt das Stadtoberhaupt zufrieden, aber auch kritisch auf 2016 zurück und weiß auch schon genau, was er vom neuen Jahr erwartet.

31.12.2016
Anzeige