Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Waldheim und Siófok planen Schüleraustausch
Region Döbeln Waldheim und Siófok planen Schüleraustausch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 08.10.2017
Waldheim plant mit der Partnerstadt Siófok einen Schüleraustausch. Quelle: Dirk Wurzel
Anzeige
Waldheim/Siófok

Schon bald könnte es einen Schüleraustausch zwischen Waldheim und der ungarischen Partnerstadt Siófok geben. Dazu tauschten sich bereits Anfang der Woche unter anderem Oberschulleiter Jan Genscher, Bürgermeister Steffen Ernst (FDP) sowie sein ungarischer Vizeamtskollege Péter Hamvas bei einem Besuch in der Zschopaustadt inklusive Visite in der Waldheimer Oberschule aus.

Stadtrat muss grünes Licht geben

Die Idee steht also im Raum. Bis zur Umsetzung gelte es jedoch noch einige organisatorische und rechtliche Fragen zu klären, wie FDP-Stadtrat Andre Langner, der ebenfalls die Delegation begleitete, berichtet. „Realistisch ist, dass wir 2018, spätestens 2019 den ersten Austausch auf die Beine stellen.“ Bis dahin muss aus der Idee noch ein wasserdichtes Konzept entwickelt und entsprechend abgesegnet werden. „Das Vorhaben muss natürlich durch die Gremien und auch der Stadtrat muss am Ende grünes Licht geben“, erklärt Langner. Für die Schüler sei das eine erstrebenswerte Gelegenheit, eine andere Sprache, Kultur und unterschiedliche Lebenssituationen in anderen Familien kennenzulernen. „Und vielleicht können so über den Austausch hinaus auch echte Partner- und Freundschaften zwischen Familien entstehen“, hofft der Kommunalparlamentarier. Der angestrebte Schüleraustausch soll zudem wieder frischen Wind durch die Städtepartnerschaft wehen lassen „und diese auf Basis unserer Schüler auf breitere Füße stellen.“

Konzept in Arbeit

Von ungarischer Seite gibt es bereits ein grundlegendes Konzept, in welcher Form der Austausch durchführbar wäre. Darüber informierte Siófoks Bürgermeister Róbert Lengyel bereits im August in einem Schreiben an Steffen Ernst. Demnach sollen Schüler von zwei Fachgymnasien vom Balaton an die Zschopau kommen. Über Zahl und Dauer gilt es sich während der Planungsphase zu verständigen. Angestrebt wird zudem, die Schüler in Gastfamilien unterzubringen, um den kulturellen und sprachlichen Austausch anzukurbeln. In welcher Form sich die beiden Städte an der Finanzierung beteiligen und ob überhaupt Kosten für die Teilnehmer entstehen, steht ebenfalls zur Debatte. Siófok hat in dieser Hinsicht bereits Erfahrungen gesammelt und greift beispielsweise regelmäßig in die eigene Tasche, um Schülern den Besuch einer US-amerikanischen Partnerschule zu ermöglichen.

Von André Pitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am vergangenen Wochenende stand das Saisonfinale in Assen (Niederlande) auf dem Programm. Im Rahmen der British Superbike Series (BSB) gingen Kevin und Leon Orgis aus Striegistal in getrennten Klassen an den Start. Da jeder zwei Rennen fährt, galt es für das Team insgesamt vier Rennen vorzubereiten. Das Wetter hatte wieder einmal alles zu bieten.

05.10.2017

Einer von zwei Netto-Märkten in Leisnig, der in der Colditzer Straße, schließt am Dienstag, 10. Oktober. Der Markt soll renoviert werden. Dazu rücken einerseits die Maler an, und auch die Regale werden neu gestellt. Innerhalb von einer Woche soll alles erledigt sein. Kunden werden gebeten, auf die Netto-Filialen an der Leisniger Muldenwiese oder in Hartha auszuweichen.

05.10.2017

Wegen seiner Drogensucht hat ein 20-jähriger Deutscher im April vergangenen Jahres eine Seniorin in Waldheim bestohlen. Fünf bis zehn Euro erbeutete er. Die Quittung dafür gab es am Mittwoch im Amtsgericht Döbeln: 28 Monate Jugendhaft. Aber das Urteil bietet auch Chancen für den jugendlichen Straftäter.

Anzeige