Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Waldheimer Weihnachtsgeschichte: Fünf Tanzgruppen, mehr als 20 Tänze
Region Döbeln Waldheimer Weihnachtsgeschichte: Fünf Tanzgruppen, mehr als 20 Tänze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:58 11.12.2015
Fünf Tanzgruppen trainieren seit Wochen intensiv an ihrer ganz persönlichen Weihnachtsgeschichte. Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Waldheim





Fünf Tanzgruppen stehen am Sonnabend und Sonntag, jeweils 15.30 Uhr, in der Waldheimer Stadtsporthalle im Mittelpunkt. Jede Einzelne bereitete mehrere Tänze vor, so dass am Ende ein mehrstündiges Programm mit weit über 20 Tänzen auf das Publikum wartet. „Die Tänze stammen teilweise aus unserem Repertoire der Saison, aber auch völlig neu inszenierte Tänze wurden auf die Beine gestellt.“ Carolin Kirchner ist der kreative Kopf hinter der Waldheimer Weihnachtsgeschichte. Sie wählte die Tänze aus, bastelte eine Geschichte rundherum. „Die Vorbereitungszeit ist jedes Jahr extrem kurz“, weiß Stefanie Jahn. Weil sich bis November auf das Döbelner Tanzfest konzentriert wird, kann erst danach mit dem intensiven Proben für das Weihnachtsspektakel begonnen werden.

Insgesamt werden rund 90 Kinder die Weihnachtsgeschichte mit Leben erfüllen. Darunter auch vier Jungs, die sich in der scheinbaren Frauenwelt super zurecht finden. „In einer Szene werden alle Tänzer gemeinsam auf der Bühne stehen. Das musste im Vorfeld natürlich geübt werden. Weil das mit einem gewissen Aufwand verbunden ist, gibt es nur wenige Chancen, einen Probelauf zu machen“, so die Trainerin.

Kostüme und Requisiten entstanden in langwieriger Eigenarbeit. Quelle: Sven Bartsch

Die diesjährige Weihnachtsgeschichte läuft unter dem Titel „Pittis fantastische Reise mit dem Waldheim-Express“ – angelehnt an den berühmten Polarexpress. Der Zug, der dort im Mittelpunkt steht, wird auch in Waldheim einfahren. Dazu bauten Väter der Tänzerinnen aus Holz einen derartigen Zug, der in der Stadtsporthalle zum Hingucker werden soll. „Nicht nur die Requisiten sind aufwendig zu erarbeiten, auch die Kostüme fordern Zeit und viel Kreativität. Da greifen auch schon mal die Muttis und Omas zu Nadel und Faden“, erklärt Stefanie Jahn.

Bevor die Weihnachtsgeschichte an beiden Tagen über die Bühne geht, startet jeweils 14.15 Uhr der Weihnachtswichtelmarkt. Auch der wird zu hundert Prozent von den Tanzperlen gemanaget. Zusätzlich präsentieren sich andere regionale Vereine. Auch Kinderschminken, eine Bastelstraße und diverse Leckereien warten auf die Besucher. Bereits am Mittwoch endete der Vorverkauf für die Tickets, an der Abendkasse wird es noch Eintrittskarten zu erwerben geben (Erwachsene 8 Euro, Kinder bis 14 Jahre/Schüler 5 Euro). Die Zuschauerplätze in der Waldheimer Sporthalle wurden unterdessen aufgestockt. 140 Plätze in Stuhlreihen stehen zur Verfügung, außerdem die Tribünen. „Da lohnt es sich, an ein Sitzkissen zu denken“, gibt Stefanie Jahn einen wertvollen Tipp.

Von Stephanie Jankowski

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 46 Jahre alter Mann ist am Dienstagabend bei einem Auto-Unfall, der sich auf der Staatsstraße 36 bei Leisnig ereignet hat, schwer verletzt worden. Eine weitere Person erlitt leichte Verletzungen.

10.12.2015

Döbelns größter Wohnungsvermieter, die TAG Wohnen, hat im laufenden Jahr mehrere Millionen Euro in seinen Wohnungsbestand investiert. Die Zahl der leerstehenden Wohnungen sinkt weiter. Aktuell werden Wohnhäuser an der Fronstraße 20/21 und der Zwingerstraße 3 /4 saniert. Weiter geht es im neuen Jahr am Niedermarkt 23/25 mit dem Umbau des Wohnauses über Monsator.

09.12.2015

Auch in diesem Jahr hat Hartha einen vielfältigen Veranstaltungsplan für den Weihnachtsmarkt zurechtgelegt. Talente aus der Region und Künstler aus Leipzig geben sich am Froschbrunnen die Klinke in die Hand, während die Kinder Karussell fahren und Ponys reiten können. Glühwein und Bratwurst darf selbstverständlich auch nicht fehlen.

09.12.2015
Anzeige