Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Waldheimer vermissen Pumpenbübchen
Region Döbeln Waldheimer vermissen Pumpenbübchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:45 11.10.2012
So sah man das Pumpenbübchen 13 Jahre lang in Waldheim. Bis es vermutlich von Buntmetalldieben geklaut wurde. Quelle: Steffi Robak

13 Jahren lang saß die Figur der Künstlerin, die in Waldheim geboren wurde, dort. Und im vergangen Jahr wurde der Bronzeguss in einer Oktobernacht geklaut und ist seitdem spurlos verschwunden. Die Waldheimer scheinen ihre Figur zu vermissen. Denn Mitte dieses Jahres wurde eine Spendenaktion zur Wiederbeschaffung der Figur, der verstorbenen Künstlerin, initiiert. "Auf dem Konto sind aktuell 2315 Euro eingegangen", sagte gestern Dieter Christalle, der regelmäßig nach den Geldeingängen schaut. "Wir können wirklich zufrieden sein, mit dem was für das Pumpenbübchen bisher gespendet wurde", erklärte Albrecht Hänel, Vorsitzender des Heimatvereins und Mitinitiator der Spendenaktion. Zurücklehnen will er sich aber noch lange nicht. "Ich habe schon die Brief vorbereitet, die ich die Waldheimer Firmen schicken will", so Hänel. Immerhin müssen bis zu 6000 Euro zusammenkommen, um die Figur nach dem noch vorhandenen Gipsabdruck wieder gießen zu lassen. "Ich hoffe wir bekommen das Geld noch zusammen", sagt Hänel.

CDU-Stadtrat Ricardo Baldauf, der auch Vorsitzender des Kultur- und Sozialausschuss ist, vertritt öffentlich die Meinung, dass auch die Stadt ihren Beitrag zur Wiederbeschaffung leisten müsse. "Dass die Waldheimer ihr Pumpenbübchen wieder haben wollen, ist von öffentlichem Interesse. Also muss sich die Stadt dort auch beteiligen", so Baldauf.

Bürgermeister Steffen Blech öffnet nun nicht sofort die Stadtkasse. Er verschließt sich diesem Ansinnen aber nicht. "Wir müssen sehen was wir machen können", sagte er. Ob das beim Ende der Spendenaktion fehlende Geld von der Stadt oder von der von der Stadt verwalteten Stiftung kommen könnte, ließ Blech offen. Denn eines soll auf keinen Fall passieren. Die Spendengelder soll nicht an die Geber zurückgezahlt werden. Das soll nämlich passieren, falls das Geld für die Beschaffung des Bronzeabgusses ausreiche. Das zumindest versprach Dieter Hentschel, Vorstandsmitglied im Napoleonverein und ein weiterer Mitorganisator der Spendensammlung, zu Beginn.

Die Spendenaktion wird vom Verein Kultur- und Heimatfreunde, vom Verein Strafvollzugsmuseum Waldheim und vom Förderverein Napoleon-Haus Waldheim initiiert. Wer für das Pumpenbübchen spenden will, kann das unter der Kontonummer lautet 39 10 02 14 7 bei der Kreisparkasse Döbeln (Bankleitzahl 86 05 54 62) tun. Das Konto ist eigens für diese Aktion eingerichtet worden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf ein großes Fußballfest mit vielen Zuschauern freuen sich die Döbelner Landesliga-Kicker. Denn morgen empfängt der Döbelner SC im heimischen Gruner-Sportpark mit Regionalligist VFC Plauen im Achtelfinalspiel zum Wernesgrüner Sachsenpokal einen großen Gegner.

11.10.2012

Das E-Werk lädt am Wochenende zur Kunstausstellung "Miteinander statt Nebeneinander" ein. Die Ausstellung ist das Ergebnis des Projektes unter Leitung von Aser artworks, das seit Februar im E-Werk stattfand, teilt Anja Kohlbach vom E-Werk mit.

11.10.2012

"Da hat der Sammer was Tolles erfunden, kurz bevor er zu den Bayern gegangen ist..." Die Ironie in Manfred Müllers Stimme ist nicht zu überhören.

10.10.2012
Anzeige