Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Wandern zwischen Döbeln und Altzella
Region Döbeln Wandern zwischen Döbeln und Altzella
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:22 20.12.2011

[gallery:600-19448774P-1]

Der Termin für die 28. Ausgabe der Frühlingswanderung steht seit langem fest: Etwas später als zuletzt, am 14. April, dem Sonnabend nach Ostern im kommenden Jahr, werden wieder hunderte Wanderer die Region zu Fuß erkunden können. "Start und Ziel ist natürlich wieder im Stadion Großbauchlitz", so Günter Schär von der Abteilung Bergsteigen und Wandern des ESV Lok Döbeln, der die Gesamtleitung des Sachsen-Dreiers in seinen Händen hat. Veranstaltet wird die von der DAZ präsentierten Frühlingswanderung gemeinsam von Verein und Stadt Döbeln.

Zuständig für die Streckenführung sind dabei natürlich die Lok-Wanderer, die die Region wie ihre Westentasche kennen. "Die Strecken stehen fest", so Günter Schär. "In diesem Jahr führen sie wieder links und rechts der Freiberger Mulde zwischen Döbeln, Roßwein, dem Kloster Altzella und dem Zellwald entlang." Dabei können die Mitwanderer wieder wählen - zwischen zwölf verschiedenen Strecken über Längen von zwölf bis 53 Kilometer.

Traditionell wird es neben dem Start im Stadion Großbauchlitz eine zweite Möglichkeit geben, auf die Strecke zu gehen. "Das wird auch diesmal wieder mit Unterstützung der Verkehrsgesellschaft Döbeln und der Stadtverwaltung Roßwein möglich", freut sich Günter Schär. Zweiter Startpunkt wird der Roßweiner Markt sein, von da aus können 20, 25, 30 und 38 Kilometer gelaufen werden. "Wir haben uns dazu bereits mit den Verantwortlichen im Roßweiner Rathaus abgestimmt und mit dem Bauhof Roßwein notwendige Arbeiten an den Wanderwegen besprochen." Damit die Wanderer von Döbeln nach Roßwein kommen, rollen die Sonderbusse der Verkehrsgesellschaft zwischen 7.30 Uhr und 11 Uhr wieder halbstündlich. "Erfreulich für uns ist auch wieder die Zusage der Gemeinde Niederstriegis in Person von Bürgermeister Heinz Martin und Feuerwehrchef Michael Hengst, den Sachsen-Dreier aktiv zu unterstützen", so Schär.

Beim 27. Sachsen-Dreier in diesem Jahr am 2. April wanderten insgesamt 3075 Teilnehmer aus allen Regionen Sachsens und aus weiteren zwölf Bundesländern auf neun verschiedenen Strecken zwischen Döbeln, Waldheim und der Talsperre Kriebstein. Damit wurde einmal mehr ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt.

M. Engelmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der vergangene November - er geht nicht nur als der trockenste November in die Geschichte ein, sondern als der trockenste Monat überhaupt. Seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahre 1881 gab es keinen Monat, in dem weniger Regen fiel.

20.12.2011

Schnelles Internet, Geldsorgen, Betreuung der Langzeitarbeitslosen - im verschneiten mittelsächsischen Erzgebirgdorf zog gestern die Chefetage der Kreisverwaltung Bilanz und blickte vorsichtig in die Zukunft.

20.12.2011

340,2 Kilogramm Abfall hat jeder Einwohner der Region Torgau-Oschatz durchschnittlich im Jahr 2010 produziert. Das geht aus der Bilanz hervor, die der Abfallverband Nordsachsen jetzt vorgelegt hat.

20.12.2011
Anzeige