Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wanderung "Rund um Oschatz" - ein voller Erfolg

Wanderung "Rund um Oschatz" - ein voller Erfolg

Zur 26. Jahresendwanderung "Rund um Oschatz" kamen 77 Wanderfreunde aus den Regionen Grimma, Döbeln, Torgau, Riesa und der Collm-Region nach den Weihnachtsfeiertagen nach Oschatz, um ihrer Gesundheit bei einer vierstündigen Wanderung gute Dienste zu leisten.

Voriger Artikel
Mittelsachsen im Wandel
Nächster Artikel
Freizeitfußbvaller des SV Arbeitsagentur Oschatz gewinnen Turnier in Döbeln

Eine willkommene Abwechslung nach den Weihnachtsfeiertagen ist die traditionelle Jahresendwanderung "Rund um Oschatz". Auch diesmal schließen sich zahlreiche Wanderfreunde aus nah und fern dem Wanderleiter Dr. Arndt Beckert (Bildmitte) an.

Quelle: Dirk Hunger

Oschatz. Von Dr. Arndt Beckert

 

 

 

Vielen Teilnehmern war bewusst, dass der Aufenthalt von drei Stunden im Wald in etwa einer Stunde Sauerstofftherapie entspricht. Wanderleiter Dr. Arndt Beckert konnte vor dem Neumarkt-Brunnen neben vielen bekannten Gesichtern, die regelmäßig an dieser Wandertour nach den Feiertagen teilnehmen, das Oschatzer Stadtoberhaupt Andreas Kretschmar mit seiner Gattin begrüßen. Auch war der neue Vorstand der Lauf- und Wandergruppe Oschatz fast vollständig unter den Teilnehmern zu finden. Gleichfalls waren viele Mitglieder des Sport- und Wandervereins Fliegerhorst bei der Wanderung stark vertreten. Selbst Petrus war am Erfolg beteiligt - er schickte weder Schnee noch Regen. So konnten die Wanderwege im Stadtwald gut begangen werden. Im vergangenen Jahr musste noch wegen zu hohem Schnee die ursprünglich geplante Streckenführung geändert werden.

Der Streckenverlauf zeigte interessante Markierungen für alle: Stadtmauer - Platschbad - Holländer - ehemaliges Motocrossgelände - Hutberg mit einem informellen Beitrag durch den Oberbürgermeister - Striesa. In diesem Oschatzer Stadtteil wurde dem 2011 verstorbenen ehemaligem Bürgermeister Günter Hetmank durch die Wanderfreunde gedacht. Vor genau einem Jahr stellte er den Wanderern noch seinen Wohnort vor.

Weiter ging die Tour zur hinteren Stadtwaldsiedlung am Fliegerhorst, über die Butterallee zum "Alten Forsthaus". Über die Geschichte dieses Hauses wusste Oberbürgermeister Kretschmar einiges zu berichten. Weiter ging es zu Metzhardts Grab, wo Wanderfreund Beckert einige Legenden zum Besten gab. Über die Sternallee, den Flurweg und den Stranggraben ging es zum nächsten Stopp, dem früheren Naherholungsgebiet "Anglerparadies". Hier tauschten die Wanderfreunde frühere Erlebnisse aus, und es gab viel zu erzählen. Über den gepflegten Altoschatzer Friedhof und den Eulensteg wurde der Rosensee mit der längsten Bank Sachsens angesteuert. Die Wandergruppe wurde hier von Wildentenpaaren und einem Graureiher begrüßt, der aber bald bei dem Zwei-Beine-Gewimmel das Weite suchte. Nicht weit vom See war das Endziel erreicht. Bratwurst und Rotweinduft sollten schnell zur Regeneration der müden Beine, in denen 14-Kilometer-Wegstrecke steckten, beitragen. Dafür ein besonderer Dank der Wanderfreunde an Familie Klaus Wächtler am Rosensee.

Mit einem "guten Rutsch ins neue Jahr" und "weiterhin gut zu Fuß" verabschiedeten sich die Wanderfreunde nach der interessanten und erholsamen Wanderung voneinander und freuten sich bereits auf neue Wanderveranstaltungen 2012.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr